01.02.2012, 08:56 Uhr

Preisträger aus Pettenbach

Landesrätin Doris Hummer, FH-Fördervereins-Obmann Günter Rübig, Thomas Gruber, Bgm. Peter Koits, Sparkassen-GD Markus Limberger, FH-Vizedekan Günther Hendorfer (von links). (Foto: FH Wels)

Thomas Gruber gewinnt den „Innovation Award 2012“ der FH Wels

PETTENBACH (wey). Bereits zum neunten Mal wurde vor rund 300 Gästen der „Innovation Award“ der Fachhochschule Wels (FH) vergeben. Mit dem Preis, der vom FH-Förderverein gestiftet wird, werden Diplomarbeiten ausgezeichnet, die konkrete industrielle Problemstellungen mit besonders innovativen Ideen lösen. „Ohne unsere hellen Köpfe werden Investitionen in Forschung und Produktionskapazitäten zukünftig nicht mehr in Oberösterreich stattfinden. Das wäre für unser Land ein volkswirtschaftlicher Supergau, den es zu vermeiden gilt. Technische Absolventen sind daher auch in Zukunft stark gefragt“, sagt Günter Rübig, Obmann des FH-Fördervereins.

„Meine Diplomarbeit behandelt die Frage, wie die frühen Phasen des Innovationsprozesses im Bereich der technischen Produktentwicklung strukturiert und effizient organisiert werden können. Weiters habe ich Methoden und Tools recherchiert, die im Bereich Chancenerkennung und Ideenmanagement eingesetzt werden können. Mit diesem neuartigen Modell können sowohl Zeitvorsprünge als auch Qualitäts- und Kostenvorteile generiert werden“, erklärt der 26-jährige Thomas Gruber.

Das Modell wurde bei Pöttinger bereits in die Praxis implementiert und sichert dem Unternehmen technologische Wettbewerbsfähigkeit sowie Innovationskraft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.