09.09.2014, 13:59 Uhr

RegionalGenial - Gemeinschaft für mehr Regionalität in Ried im Traunkreis

(Foto: Marco2811/Fotolia)

Im Mai 2011 haben einige Rieder Bürger den Startschuss für "mehr Regionalität in Ried" gesetzt.

RIED/TR. (wey). "RegionalGenial" nennt sich die Gemeinschaft für mehr Regionalität in Ried im Traunkreis. Aus der Taufe gehoben wurde das Projekt Anfang Mai 2011. Die Förderung von Regionalität sowie mehr Nachhaltigkeit und mehr Wertschöpfung in der Gemeinde ist Ziel dieser Gruppe. "Gelebte Regionalität wird allerdings erst dann möglich, wenn die Bewohner unseres Ortes beginnen, den tatsächlichen Wert darin zu erkennen und die zahlreichen Vorteile, die dadurch für alle Betei-ligten entstehen, sehen", sagen die Projektverantwortlichen, zu denen auch Irene Krumphuber gehört. "Regionalität heißt für mich die Ressourcen im eigenen Ort zu nutzen. Denn oft liegt das Gute so nah und man weiß es bloß nicht." Daher gibt es zahlreiche Aktivitäten, vom monatlichen Artikel in der Gemeindezeitung bis hin zur Suche/Biete/Tausche/Borge/Schenke-Börse. "Nicht selten entdeckt man darin das Inserat des Nachbarn, der z.B. einen Überschuss beim Gartenobst hat. Damit können sich so nebenbei auch nette Pläuschchen mit den Nachbarn und anderen Personen aus dem Ort ergeben", so Irene Krumphuber. Nähere Infos über die Gemeinschaft "RegionalGenial" unter www.ried-traunkreis.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.