Bewusst werden
Wie wir an Konflikten wachsen lernen

Konflikte sollten als Lernchance angesehen werden, um in z. B. in einer Partnerschaft wieder glücklich miteinander sein zu können.
  • Konflikte sollten als Lernchance angesehen werden, um in z. B. in einer Partnerschaft wieder glücklich miteinander sein zu können.
  • Foto: pixabay/Takmeomeo
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Das Thema „Beziehung“ beginnt schon vor unserer Geburt und begleitet uns unser ganzes Leben lang. Kaum ein anderer Bereich bietet so viel Potential für Licht und Schatten.

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Wir alle stecken in Beziehungen – zu unseren Familien, Freunden, Kollegen, (Ehe-)Partnern – und zu uns selbst. Zufall? Wohl kaum. Der Mensch ist nun einmal kein Reptil, das aus dem Ei schlüpft und in dem Moment sich selbst überlassen ist.
Wir sind geboren, um füreinander da zu sein, um am anderen zu wachsen, um voneinander zu lernen. So hat es die Evolution vorgesehen. Aber wenn uns das alles in die Wiege gelegt ist, warum sind Beziehungen dann in Wirklichkeit oft so schwierig? Warum verletzen wir uns, anstatt uns zu lieben? Warum hintergehen wir uns, streiten, verstricken uns in Kämpfen und Auseinandersetzungen? Weil wir Menschen sind. Weil es diese Reibungen sind, an denen wir wachsen. Wer keine Konflikte erlebt und überwunden hat, weiß nicht, was Verzeihen heißt. Oder was es heißt, loszulassen und dennoch bei sich zu bleiben.

Konflikte als Lernchance

Oft fühlt sich das mittendrin gar nicht schön an, es tut weh. Und nur, wenn wir Konflikte als Lernchancen erkennen, können sie ihren Sinn in un-seren Beziehungen erfüllen: uns bei unserer Weiterentwicklung helfen.
Das klingt in der Theorie ganz einfach. In der Praxis ist es das aber gar nicht. Weil wir den tieferen Sinn der Konflikte oft nicht erkennen können oder wollen. Ein Beispiel: Obwohl zwischen Ehepartnern grundsätzliche Zuneigung besteht, können immer wiederkehrende Themen die Partnerschaft ins Wanken bringen. Da man eigens zu tief involviert ist, kann man selbst die Lernabsicht dahinter oft nicht erkennen und das Thema erlösen.
In solchen Situationen kann ich mit meiner Arbeit helfen. Als ausgebildete Herz-Bewusstseins-Trainerin helfe ich Menschen, ihre Beziehungen zu „entwickeln“ und unterstütze sie bei der Bewältigung persönlicher Krisen. Ganz egal, ob es sich dabei um Beziehungsthemen, um Gesundheit oder Beruf handelt.

Das Vertrauen in Menschen wiedernden

Voraussetzung für die Bewältigung von Themen oder Konflikten ist jedoch eine andere Beziehung: nämlich die zu uns selbst. Wir sind für uns selbst der wichtigste Partner. Die Qualität in der Beziehung mit uns selbst bestimmt die Qualität der Partnerschaften mit anderen. Deshalb sollten wir uns die Frage stellen: Wie verbindlich, zuverlässig, ehrlich bin ich in der Beziehung zu mir selbst? Wie gehe ich mit mir selber um? Auch hier kann ich helfen. Ich begleite Menschen bei ihrer persönlichen Entwicklung. Ich nehme Themen und Hintergründe wahr, kann sie verbalisieren und damit bewusst machen. Damit ist die Basis für ihre Bearbeitung und Erlösung geschaffen.
Lassen Sie uns gemeinsam das Vertrauen in uns Menschen wiederfinden und erfahren, wie nährend und heilsam Beziehungen sein können.

Ihre Yvonne Sem­perboni, 0676­ 9389537, www.massage-semperboni.com

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen