Tiroler Brenn.Punkte
Kössen: Edelbrandsommelière öffnete ihre Pforten

Eveline Weingartner und ihr Mann Hermann Hintler bei der Verkostung des Signums.
7Bilder
  • Eveline Weingartner und ihr Mann Hermann Hintler bei der Verkostung des Signums.
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

KÖSSEN (jos). Im Rahmen der Tiroler Brenn.Punkte öffneten am 13. Oktober wieder die Tiroler Edelsommeliers ihre Pforten für interessierte Besucher. Diese hatten die Gelegenheit, exklusive Einblicke in die Welt der Edelbrände zu erhalten. In Kössen beteiligte sich Edelbrandsommelière Eveline Weingartner vom "Hermon's Hof" am Projekt.
Betritt man den Verkaufsladen des Hofes, sticht als erstes die rustikale Bauweise der Räumlichkeiten ins Auge. "Dieser Raum war vorher der Kuhstall des Hofes. Wir haben alles umgebaut, 2012 die Landwirtschaft übernommen und 2015 ein neues Brenngerät mit Zählwerk gekauft", so Weingartner. Produziert wird allerlei Hochprozentiges und Außergewöhnliches: Vom Gin zum Blutwurzlikör bishin zum Bierbrand, hergestellt aus Bier von der Privatbrauerei Loder in Walchsee. Ein weiterer edler Tropfen versteckt sich auch noch in Weingartners Sortiment: Der Signum, ein Cuvée aus den besten Apfelbränden Tirols, gereift in Eichenfässern. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Tiroler Edelbrandsommeliers.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen