Corona - Bezirk Kitzbühel
14 Gemeinden im Bezirk Kitzbühel sind "virusfrei"

Die Zahlen der Infizierten sind weiter rückläufig – neun Gemeinden im Bezirk Kitzbühel sind bereits virusfrei (Stand: 27. April).
  • Die Zahlen der Infizierten sind weiter rückläufig – neun Gemeinden im Bezirk Kitzbühel sind bereits virusfrei (Stand: 27. April).
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Othmar Kolp

Montag, 4. Mai, 8.30 Uhr: Aktuell sind 15 Personen im Bezirk Kitzbühel positiv auf Coronavirus getestet (exklusive der bereits 344 Genesenen und elf Verstorbenen); alle Gemeindezahlen jetzt auch am Landes-Dashboard.

BEZIRK KITZBÜHEL (jos/niko). Wir sind in einer weiteren Phase der Maßnahmen-Lockerungen des Bundes, vor allem mit dem 1. Mai. Die Zahlen der Infizierten sind weiter rückläufig. Wir versorgen euch weiter aus dem Homeoffice mit Fallzahlen, Geschehnissen uvm.

Montag, 4. Mai:

> Update Fallzahlen, 8.30 Uhr: 188 Personen waren in Tirol noch positiv auf das Coronavirus getestet, 3.217 waren wieder genesen; die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus lag weiterhin bei 105.
Im Bezirk Kitzbühel waren 15 Menschen infiziert (Stand 8.30 Uhr), während 344 wieder vollständig genesen sind; die Zahl der Todesopfer lag bei elf. Aktuell sind 14 Bezirksgemeinden ohne Corona-Infizierte.

Samstag, 2 Mai:

> Kurzarbeit: Bis inklusive Mittwoch, 29. 4., wurden in Tirol 9.530 Corona-Kurzarbeitsanträge erfasst. Von diesen erfassten Anträgen konnten 7.287 (76,5 %) mit einer Bewilligungssumme von 527 Mio. Euro für 70.948 Arbeitsplätze bereits genehmigt werden. Aktuell wurden in Tirol 1,5 Mio. Euro Corona-Kurzarbeitsbeihilfe an Unternehmen ausgezahlt.
Die meisten Kurzarbeitsanträge kommen aus dem Handel (22,2 %), gefolgt vom Wirtschaftsabschnitt Beherbergung und Gastronomie (18,1 %) sowie dem Bau (9,9 %).

Freitag, 1. Mai:

> Update Fallzahlen, 8.30 Uhr: 202 Personen waren in Tirol noch positiv auf das Coronavirus getestet, 3.197 waren wieder genesen; die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus lag weiterhin bei 105.
Im Bezirk Kitzbühel waren 14 Menschen infiziert (Stand 8.30 Uhr), während 344 wieder vollständig genesen sind; die Zahl der Todesopfer lag bei elf. Aktuell sind 14 Bezirksgemeinden ohne Corona-Infizierte.

Donnerstag, 30. April:

> Update Fallzahlen, 8.30 Uhr: 237 Personen waren in Tirol positiv auf das Coronavirus getestet, 3.160 waren wieder genesen; die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus stieg auf 105.
Im Bezirk Kitzbühel waren 15 Menschen (+1) infiziert (Stand 8.30 Uhr), während 342 wieder vollständig genesen sind; die Zahl der Todesopfer lag bei elf. Aktuell sind 13  Bezirksgemeinden ohne Corona-Infizierte.

> Gastronomie/Hotellerie: Ab 15. Mai können Gastronomiebetriebe wieder aufsperren, ab 29. Mai folgen auch die Beherbergungsbetriebe, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen. Outdoor-Tierparks öffnen ab 15. Mai. Es wird jeweils diverse Einschränkungen bzw. Sicherheitsmaßnahmen geben. "Damit haben unsere Betriebe endlich Planungssicherheit und können ihre Vorbereitungen für die Öffnung treffen", so Gastro-Fachgruppenobmann Alois Rainer. Die Öffnung strahle auch auf andere Branchen aus (u. a. Zulieferer, Gastrogroßhandel, Brauereien, Getränkeindustrie, Landwirtschaft, Gewerbe).
Einige Eckdaten Gastronomie: Öffnungszeiten 6 – 23 Uhr, Tischreservierungen empfohlen, max, vier Erwachsene an einem Tisch (plus Kinder), Schutzmasken für Bedienung, Schutzmasken für Besucher beim Eintreten und Bewegen in den Gasträumen, ein Meter Mindestabstand Tische/Besucher, kein stehendes Konsumieren an der Bar.

Mittwoch, 29. April:

> Update Fallzahlen, 8.30 Uhr: 240 Personen waren in Tirol positiv auf das Coronavirus getestet, 3.151 waren wieder genesen; die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus stieg auf 105. Seit Dienstag Abend gab es keine weiteren positiven Coronavirus-Testergebnisse.
Im Bezirk Kitzbühel waren noch 14 Menschen infiziert (Stand 8.30 Uhr), während 341 wieder vollständig genesen sind; die Zahl der Todesopfer lag bei elf. Inzwischen 14 Bezirksgemeinden sind ohne aktuell Infizierte.

> Tierparks/Antrag: "Die wirtschaftliche Situation einiger Betreiber von Wild- und Tierparks in Tirol ist aufgrund der Corona-Sperre teils dramatisch“, so FPÖ-Tierschutzsprecher im Landtag LA  Alexander Gamper; er hat für den kommenden Landtag einen Dringlichkeitsantrag der FPOFraktion zur Unterstützung der Wild- und Tierparks ankündigt.

Dienstag, 28. April:

> Update Fallzahlen, 8.30 Uhr: 315 Personen waren in Tirol positiv auf das Coronavirus getestet, 3.070 waren wieder genesen; die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus stieg leicht auf 103.
Im Bezirk Kitzbühel waren noch 22 Menschen infiziert (Stand 8.30 Uhr), während 331 wieder vollständig genesen sind; die Zahl der Todesopfer lag bei elf. Elf Bezirksgemeinden sind mittlerweile ohne aktuell Infizierte.

Positive Entwicklung an der Corona-Front; nur noch wenige Infizierte

Weitere akutelle Nachrichten aus dem Bezirk Kitzbühel lesen Sie hier.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen