Unsere Erde/Interview
830 "Koasara-Hofdamen" legen für die Kössener

Wer aufmerksam durch Kössen fährt, entdeckt in den Ortsteilen "Erlau" und "Bichlach" sowie in der Alleestraße die Kaisereier-Selbstbedienungshütten.
3Bilder
  • Wer aufmerksam durch Kössen fährt, entdeckt in den Ortsteilen "Erlau" und "Bichlach" sowie in der Alleestraße die Kaisereier-Selbstbedienungshütten.
  • Foto: Stephanie Hörfarter
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Stephanie Hörfarter und Lebenspartner Matthias Schwentner installierten drei Selbstbedienungshütten in der Kaiserwinkl-Gemeinde.

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Während in früheren Zeiten Hofläden und Verkaufsstände in bäuerlichen Betrieben zu beliebten Adressen für Konsumenten zählten, verschwanden sie mit der Zeit immer mehr von der Bildfläche.
Doch nun, vor allem unter den widrigen Umständen, die die Corona-Krise mit sich brachte, erleben diese Verkaufsmethoden ein regelrechtes Revival. Landwirte im Bezirk Kitzbühel zeigen vor, wie Regionalität gelebt wird. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – neben dem Verkauf auf Bauernmärkten boomen nun auch Selbstbedienungsläden auf Vertrauensbasis, Automaten (z B. "Kasomat" in Schwendt, die BEZIRKSBLÄTTER berichteten) uvm.
Die junge Kössener Landwirtin Stephanie Hörfarter, die zugleich als Landesleiterin der Landjugend/Jungbauernschaft Tirol fungiert, hat sich das Thema "Regionalität" auf die Fahnen geschrieben. Zusammen mit ihrem LebenspartnerMatthias Schwentner bewirtschaftet sie den "Koasarahof" mit 830 Hühnern im Ortsteil Bichlach. Seit Ende Mai hat sie drei Selbstbedienungshütten auf Vertrauensbasis aufgestellt.
 Die BEZIRKSBLÄTTER sprachen mit der Bäuerin über ihre Tiere, Produkte und Regionalität in der Zukunft.

BEZIRKSBLÄTTER: Wie lange gibt es nun schon die Kaisereier? Was war euer Grundgedanke hinter der Idee, die drei Verkaufsstände im Ort aufzustellen?
Stephanie Hörfarter: "Die Idee für die 'Kaisereier' entstand letztes Jahr im Frühjahr. Offiziell starteten wir unseren Betrieb mit der Einstallung der "Koasara-Hofdamen" am 14. Mai 2020. Der Verkauf startete zwei Wochen später. Der wichtigste Grundgedanke, war bzw. ist eigentlich der: Heimische Wertschöpfung und Wertschätzung hat bei uns immer schon einen großen Stellenwert. Da ich in meiner Funktion als Landesleiterin der Landjugend mir schon viele Betriebe anschauen durfte, wo Direktvermarktung ein wichtiges Standbein ist, habe ich mir gedacht: Das müsste bei uns ins Kössen auch funktionieren. Da entstand eigendlich die Idee für die 'Selbstbedienungshütten' auf Vertrauensbasis. Und wir spüren speziell jetzt in der Corona-Krise, dass Regionalität bei vielen Personen einen großen Stellenwert hat."

Wie viele Hühner habt ihr?
"Derzeit haben wir eine Stallhälfte des Koasarahofes mit 830 Hühnern eingestallt. Unser Ziel wäre, Mitte nächsten Jahres die zweite Stallhälte ebenso mit 830 Hühnern zu befüllen."

Leben die Tiere in Freiland- oder Bodenhaltung?
"Wir müssen unsere Eier als Bodenhaltungseier bezeichnen, da wir rund um den Stall nicht genügend Quadratmeter Grünfläche zur Verfügung haben. Uns ist es aber immer wichtig, dass die Tiere an die frische Luft und ihrem Instinkt, dem Picken und Scharren, nachgehen können. Wir haben sogar bei unserer Zufahrtsstraße unterirdisch einen 'Hühnertunnel' gebaut, damit die Tiere noch mehr Auslauf bekommen. Wir deklarieren daher unsere Eier mit 'Bodenhaltung mit Auslauf an der frischen Luft'."

Wer arbeitet am Hof mit?
"Den Koasarahof bewirtschafte ich mit meinem Lebenspartner Matthias. Die Stallarbeit übernimmt großteils Matthias und ich beschäftige mich überwiegend mit der Verpackung, Vermarktung und Verkauf. Manchmal, wenn es wirklich stressig ist, helfen auch meine Mama, Schwester und Schwägerin im Betrieb mit."

Welche alternativen Produkte werden in den Selbstbedienungshütten angeboten?
"Wir bieten zudem noch unsere 'Kaiserei-Nudeln' an, die uns die Bäckerei Pretzner in Kössen aus unseren Eiern anfertigt. Wir sind wirklich glücklich, dass unsere heimische Bäckerei uns unterstützt. Da wir beide Vollzeit arbeiten gehen, ist es uns derzeit noch nicht möglich, das Sortiment zu erweitern. Aber Ideen und Vorstellungen haben wir schon. Eines kann ich verraten: Zu Ostern wird es auf alle Fälle Ostereier in sämtlichen Farben geben."

Eure Eier werden nun auch im Naturtalent-Laden der Lebenshilfe in St. Johann angeboten. Was bedeutet das für dich und den Betrieb?
Wir sind absolut begeistert von dieser Verkaufsidee, da der Lebenshilfe eine Kooperation mit vielen regionalen Anbietern gelungen ist. Gleichzeitig wurde für die Klienten eine weitere Aufgabe geschaffen. Eine sogenannte 'Win-Win Situation' für alle. Wir sind dankbar, mit unseren Kaisereiern ein Teil dieses Verkaufsladens zu sein.

Welche Rolle spielt für dich als Landjugend-Landesleiterin die Regionalität für die Zukunft? Hat sich während der Corona-Krise die Sicht bzw. die Einstellung der Konsumenten etwas geändert?
Meiner Meinung nach müssen wir uns bei der Landjugend als größte Jugendorgansiation Tirols uns es zur Kernaufgabe machen, die Bevölkerung weiterhin für dieses wichtige Anliegen zu sensibilisieren. Ich bin der vollen Überzeugung, dass in dieser Krise das Bewusstsein für heimische und regionale Produkte stark angestiegen ist. Jedoch verfolge ich in letzter Zeit immer mehr, dass dieser Trend wieder etwas zurück geht.

Wie kann man Landwirte unterstützen, ihre Produkte „an den Mann“ zu bringen bzw. die Konsumenten davon überzeugen auf regionale Produkte zurückzugreifen?
Vor kurzem stellte das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus die Initiative 'Das isst Österreich' vor. Dort werden österreichische Qualitätsprodukte vor den Vorhang geholt, damit Konsumenten gezielter ihren Einkaufswagen mit regionalen Produkte füllen. Die Initiative ist die erste, welche regionale Marken unter einer 'Dachmarke' zusammenstellt. Hier ziehen zum ersten Mal alle an einem Strang – vom Bundesministerium, über die Länder, Bauernbünde, Landwirtschaftskammern, bis hin zu den bäuerlichen Jugendorganisationen. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Initiative auch Früchte trägt. Denn bei regionalem Konsum, sei es in privaten Haushalten oder in der Gastronomie, ist meiner Meinung noch viel Luft nach oben. Wir zeigen auch in Zukunft gemeinsam Flagge und unterstützen unsere regionalen Produzenten, um einen Mehrwert auf österreichischen Tellern zu garantieren.

Danke für das Gespräch!
Interview: Johanna Schweinester

Ganz einfach regional kaufen und genießen
Naturtalent St. Johann ist Ort des Miteinanders

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
1 Video 8

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 1

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 1 –HampelmännerBeginne im aufrechten Stand mit den Händen hinter dem KopfSpringe und spreize die Beine, bis du weiter als schulterbreit stehstDeine Handflächen berühren die OberschenkelSpringe und ziehe deine Beine wieder zusammenDeine Hände berühren sich hinter dem Kopf3x50 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 2 –...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Video 10

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 2

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 3 – Froggers / Froschsprung Beginne in der hohen Planke, die Hände sind unter den Schultern, die Füße fest am Boden Deine Arme sind ausgestreckt Kopf, Schultern, Hüfte und Knie bilden eine Linie Bringe beide Füße auf Handhöhe Halte die Hüfte beim Aufkommen niedriger als Schulterhöhe Springe zurück in eine hohe Planke 3*10-12...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Video 9

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 3

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 5 – Ausfallschritte Beginne im aufrechten Stand, mit den Händen in den HüftenDeine Schultern bleiben oberhalb der HüfteMache einen Ausfallschritt nach vorneDas vordere Knie bleibt über der FerseDas Hintere Knie berührt unterhalb der Hüfte den BodenWechsle das Bein3*16-20 Wiederholungen (jede Seite zählt als eine Wiederholung)...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Video 11

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 4

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 7 – Superman Beginne auf den Bauch liegendFühre deine Hände vor dir zusammenSchulter und Arme berühren den Boden nichtDeine Beine bleiben geradeDeine Zehen berühren den BodenFühre die Hände hinter dem Rücken zusammen3* 12 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 8 – seitlicher Plank Beginne in der seitlichen Planke,...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Video 8

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 5

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 9 – Beinheber (Heel Raises) Beginne im Vierfüßlerstand, mit den Händen unter den Schultern und den Knien unter der HüfteHebe das linke Knie nach hinten heraus und bis über die Hüfte anFühre dann das Knie zurück in Richtung Brust2* 10-12 Wiederholungen je Seite mit je 30 Sekunden Pause Übung 10 – Sit Ups Beginne im Liegen...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen