Wegen Coronavirus
Absagen und Einschränkungen im Bezirk Kitzbühel – mit Umfrage!

Zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk Kitzbühel wurden abgesagt bzw. verschoben.
  • Zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk Kitzbühel wurden abgesagt bzw. verschoben.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Zahlreiche Veranstaltungen (z. B. Winter-Woodstock) wurden abgesagt bzw. verschoben; Tourismus, Bildungseinrichtungen, Katholische Kirche uvm. ebenfalls betroffen.

BEZIRK (jos/niko). Am 9. 3. beschloss die Bundesregierung, dass Outdoor-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern und Indoor-Events mit über 100 Teilnehmern bis Anfang April untersagt werden. Die Entscheidung trifft auch zahlreiche Vereine und Veranstalter von Festen, Märkten, Konzerten uvm. Im Lauf der Woche wurde dann das öffentliche Leben zum Großteil stillgelegt. Das Leben im Bezirk steht praktisch still bzw. wurde auf das Nötigste reduziert. Veranstaltungen wurden verschoben bzw. ersatzlos gestrichen. Auch der Schulbetrieb ist vorerst bis Ostern auf Eis gelegt. In den Tiroler Spitälern wurde ein Besuchsverbot eingeführt. Ausnahmen sind Besuche bei Kindern und Patienten in Palliativbetreuung. Bei Geburten ist eine Begleitperson gestattet. Außerdem erlaubt sind notwendige Begleitpersonen für Gehörlose, Patienten mit Demenz, Menschen mit Behinderung, Übersetzer usw.
Die Zahl der Infizierten stieg zuletzt täglich an. Auch erste Todesfälle in Folge des Virus wurden amtlich. Es wurde angewiesen, seine Bleibe nur mit triftigem Grund zu verlassen. Empfohlen wurde, wenn möglich, vom Homeoffice aus zu arbeiten.

Schulen und Kindergärten

Die Landesregierung gab am 11. März auch Veränderungen im Bereich der (vorschulischen) Bildungseinrichtungen bekannt: „Ab Montag sind Schulen und Kindergärten geschlossen. "Diese Maßnahmen im Bildungsbereich gelten voraussichtlich bis Ostern“, erklärte LR Beate Palfrader. Für jene Kinder, die nicht Zuhause bleiben können, wird eine Betreuung in öffentlichen Einrichtungen eingerichtet.

"Woodstock" fällt ins Wasser

Das "Winter-Woodstock"-Festival, das vom 20. bis 22. 3. im Brixental stattfinden hätte sollen, musste abgesagt werden. "Wir bedauern diese Absage zutiefst. Wir können aber die Beweggründe der zuständigen Behörden gut nachvollziehen und nehmen die Verantwortung für die Gesundheit unserer Gäste, Musiker und Partner sehr ernst", so die Veranstalter. Alle im Ticketshop erworbenen Festivalpässe und Tagestickets können gebührenfrei bis zum 22. 5. rückerstattet werden. Alle Tickets, die bis zum genannten Datum nicht storniert wurden, sind automatisch für die Veranstaltung Winter-Woodstock der Blasmusik von 26. bis 28. 3. 2021 gültig. Bei Fragen kann man sich an office@winterwoodstock.at wenden.

"Wir helfen alle zusammen"

Auch Thomas Kirchmaier, Geschäftsführer des Veranstaltungszentrums Kaiserwinkl (VZK) in Kössen zeigt sich bestürzt über die Absage der Veranstaltungen, lobt aber gleichzeitig die gute Zusammenarbeit. "Wir mussten letzte Woche die Comedy-Show mit Tricky Niki, die CD-Präsentation des Viera Blechs und die kommende Veranstaltung 'Nocht in Trocht' absagen. Die Endkunden sollen aber nicht auf die Events verzichten, weil die Regierung diesen Beschluss gefasst hat. Wir haben uns dafür entschieden, dass die Tickets ihre Gültigkeit behalten. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher bei Tricky Niki am 18. 6. Wer verhindert ist, bekommt natürlich sein Geld zurück." Für die CD-Präsentation wird lt. Kirchmaier schon an einem Ersatztermin gearbeitet, auch für dieses Event bleiben die Tickets gültig. "Es freut mich aber, dass trotz dieser Umstände alle Vereine, Endkunden, Künstler und das Personal des VZK an einem Strang ziehen, wir helfen zusammen. Ein Hotel hat sogar auf die Stornogebühren für die gebuchten Zimmer für die Musiker bei der CD-Präsentation verzichtet", so Kirchmaier. "Wir sind mit unseren Gedanken nun vor allem bei den Veranstaltern des Woodstock-Festivals, wir hoffen, dass sie diese Hürde erfolgreich meistern können."

Tourismus betroffen

Wir fragten auch bei Tourismusverbänden über mögliche Auswirkungen nach. "Als Körperschaft Öffentlichen Rechts halten wir uns natürlich an die Verordnung der Bundesregierung. Eine Tribute Show haben wir abgesagt", so TVB-PillerseeTal-GF Armin Kuen. 
Er hat ein Stimmungsbarometer an die führenden und größten Hotelbetriebe ausgesendet und um Rückmeldung gebeten. "Es zeigt sich überall dasselbe Bild: Die familiengeführten Hotels mit hohem Stammgästeanteil und wenig Gruppenreisen haben sehr wenig Stornierungen. Die Kettenhotellerie muss vor allem im Gruppensegment Stornos hinnehmen, obwohl wir kürzlich noch Anfragen von Gästen bekamen, die ursprünglich nach Südtirol wollten. Aber das ändert sich derzeit stündlich und seit der Verordnung hat sich die Lage natürlich wieder etwas geändert. Die Anfragen und Buchungen für den Sommer sind verhalten", so Kuen.

"Wirtschaftliche Schäden"

"Seit die Bundesverordnung da ist, rattern auch die Stornos bei vielen Betrieben rein; davor hat man wenig in diese Richtung gespürt, die Saison war bisher sehr gut. Aktuell sagen aber ganze Reisegruppen ab, jetzt wird's 'grausig'; die Aussichten für den Sommer sind noch nicht wirklich absehbar. Jetzt kommen jedenfalls nur wenige Buchungen rein", so GF Gernot Riedel vom TVB St. Johann.
Diese Statements wurden jeweils VOR den jüngsten Beschränkungen eingeholt (Sperre Bergbahnen, Hotels, Gastro, Anm.). Das Land Tirol verfügte jüngst, dass ab Sonntag bzw. Montag die Bergbahnen und Beherbergungsbetriebe zusperren müssen. Letztlich wurde auch beschlossen, dass die Gastronomie und viele Geschäfte (ausgenommen Grundversorgung) die Pforten schließen müssen. Der Verkehr musste auf das notwendige Mindestmaß beschränkt werden. "Die Gesundheit unserer Bevölkerung und unserer Gäste steht über allem. Die nächsten Wochen werden stark herausfordernd; es ist nötig, die sozialen Kontakte einzuschränken und damit die Verbreitung des Virus einzudämmen", so LH Günther Platter.

Erzdiözese Salzburg reagiert

Auch die Erzdiözese Salzburg übernimmt die beschlossenen Vorgaben der Bundesregierung. Sie gelten daher auch für alle Gottesdienstformen und kirchlichen Veranstaltungen.
Bei der Verabschiedung von Verstorbenen sollen in Absprache mit den Bestattungsunternehmen nur Verwandte und Angehörige teilnehmen. Von Beileidsbekundungen per Hand, Mund- und Kelchkommunionen sowie vom Friedensgruß und dem Gebrauch von Weihwasser soll abgesehen werden. Hochzeiten und Taufen werden verschoben. Die Veranstaltungsabsagen gelten vorerst bis 3. April.

Absagen in Schulen

"Die Stadt Kitzbühel hat in Absprache mit den Schulen alle Veranstaltungen im schulischen Bereich abgesagt (u. a. Fest der Stimmen, LMS-Konzert), auch der Jugendredewettbewerb wurde bereits abgesagt. Alles Weitere regelt die Schulbehörde, da ist die Stadt nicht Ansprechpartner", erklärt Pressesprecher Felix Obermoser auf BB-Anfrage (siehe Regelung dazu oben im Text).

Alle abgesagten/verschobenen Veranstaltungen finden Sie auf diesen Seiten.
Aktuelle Entwicklungen weiterhin hier auf www.meinbezirk.at und im nächsten Bezirksblatt.

Abgesagte Veranstaltungen im Bezirk Kitzbühel:

  • 1. Dirndl und Lederhosen Winterspiele in St. Johann; 28. März;
  • Aufführungen der Heimatbühne Jochberg; 24. und 31. März, 6. und 29. April, 5. und 19. Mai;
  • Aufführungen der Heimatbühne Kirchdorf; 22., 24., 26. und 31. März., 2 und 5. April;
  • Aufführungen der Heimatbühne Kitzbühel;  24. März;
  • Aufführungen der Dorfbühne Itter; 22., 29. März;
  • Aufführungen der Volksbühne St. Johann; Premiere am 12. April;
  • Bauernmarkt in Kirchdorf; 28. März;
  • Eierpecken (2. Stadtmeisterschaft) in Kitzbühel, Sozialaktion Round Table, Ostern;
  • Feuerwehr im Bezirk - Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben;
  • Forsttagssatzungen im Bezirk Kitzbühel; 24. und 26. März;
  • Frühjahrskonzert der MK Waidring; 28. März;
  • Lebensmitteldialog in Kitzbühel; 26. März;
  • Lesung mit Clementine Skorpil in St. Johann, 24. März;
  • Montessori Eltern-Kind-Gruppe in St. Johann, 30. März;
  • Mundarttreffen beim Stanglwirt in Going, 18. April;
  • Musik Kultur St. Johann, Veranstaltungen vorerst bis Ostern abgesagt;
  • Mutter-Eltern-Beratungen im Bezirk Kitzbühel;
  • Ostereierschießen der Sportschützen St. Johann;
  • St. Johanner Sportmesse, 4. April;
  • Tirtltag (Krapfentag) der Südtiroler, Kitzbühel, 18. April;
  • Tyrolia - alle Verantaltungen in den Filialen abgesagt bzw. verschoben;
  • Veranstaltungen des Kathol. Bildungswerk/Diözese bis vorauss. 13. April alle abgesagt;
  • Vorentscheidung für den Jugendredewettbewerb in Kitzbühel; 26. März;
  • Weitauer Bauernladl in St. Johann; 13. März und 4. April;

Verschobene Veranstaltungen:

  • AK Comedy und Kindertheater im Kaisersaal St. Johann; 1. April; Ersatztermine folgen;
  • Autofrühling St. Johann; verschoben auf unbestimmte Zeit;
  • Bezirkseisschützenball in Oberndorf; 28. März;
  • Demenztag am Bezirkskrankenhaus St. Johann; 18. April; Ersatztermin folgt;
  • Erzähl-Café in Erpfendorf; 21. März; verschoben auf Herbst;
  • Erste-Hilfe-Kurs bei Notfällen Babys/Kinder, EKiZ Kitzbühel, 21./28. März, voraussichtlich im Herbst; auch weitere Einschränkungen und Absagen im EKiZ Kitzübhel;
  • Feuerwehr im Bezirk - Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit verschoben (Jugend-Wissenstest, Atemschutzleistungsprüfung, Bezirksfeuerwehrtag);
  • Foto-/Filmvortrag "Sambesi" von H. Pichler, Kirchberg, 26. März; Ersatztermin voraussichtlich im September;
  • Frühjahrskonzerte der KMK Fieberbrunn; 13. und 14. März; Ersatztermine folgen, Bereits gekaufte Karten können im TVB-Infobüro Fieberbrunn zurück gegeben werden; Karten an den neuen Terminen nicht mehr gültig;
  • Frühjahrskonzert der MK St. Jakob; 28. März; Ersatztermin folgt;
  • Frühjahrskonzerte der Musikkapelle St. Johann; 18., 20. und 21. März; Neue Termine: 3., 5. und 6. Juni; Karten behalten Gültigkeit oder Geld zurück bei Verhinderung;
  • Frühjahrskonzert der MK St. Ulrich, 4. April, auf unbestimmte Zeit verschoben;
  • Generalversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Oberndorf; 16. März;
  • Grenzland rockt Vol 1., Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl, 4. April; verschoben auf unbestimmten Zeitraum;
  • Hausmesse im Autohaus Seiwlad St. Johann, 20./21. März; verschoben;
  • Jahreshauptversammlung, Verein der Südtiroler Kitzbühel, 21. März; Ersatztermin folgt;
  • Kabarett mit Thomas Stipsits im Kaisersaal; 12. März; verschoben auf 10. Mai;
  • Kreativworkshop Stampin'up, Kirchberg, 26. - 28. März, verschoben auf 26. – 28. Juni;
  • Museum Kitzbühel Förderverein, Generalversammlung, 23. März, auf unbestimmte Zeit verschoben (Museum schließt ab 16. März - Corona und Umbauten - bis 13. Juni);
  • Musical "Rob und Hoodies" der NMS St. Johann; neuer Termin wird bekannt gegeben;
  • Musihoangascht im Wohn- und Pflegeheim Oberndorf; 20. März;
  • Sportlerabend/Ehrungen in Hopfgarten, 27. März, auf unbestimmte Zeit verschoben;
  • Tag des Ehrenamtes, Bezirk Kitzbühel (Salvena Hopfgarten), 12. März; auf späteren Zeitpunkt verschoben, Termin wird bekannt gegeben;
  • Tiroler Kameradschaftsbund, Bezirksversammlung Kitzbühel in Aurach, 4. April, bis auf weiteres verschoben;
  • Tricki Niki Comedy-Show in Kössen; 12. März; verschoben auf 18. Juni, Tickets weiterhin gültig bzw. Geld zurück bei Verhinderung;
  • "Über alle Berge...in Korsika", Multivision, St. Johann, 25. März, auf Herbst verschoben;
  • Viera Blech CD-Präsentation in Kössen; 13. März; Ersatztermin voraussichtlich im Oktober, Karten behalten Gültigkeit bzw. Geld zurück bei Verhinderung;
  • aktualisiert zuletzt am 22. März.

Weitere Absagen im Bezirk Kitzbühel können jederzeit unter kitz.red@bezirksblaetter gemeldet werden – alle Nachrichten werden sofort veröffentlicht!

Krankenhaus St. Johann richtete Infektionsambulanz ein
Alle Entwicklungen in Tirol zum Corona-Virus auf einen Blick
Tirol ergreift Maßnahmen zum Schutz von Personal und Fahrgästen
Corona-Virus: So sieht das Schulprogramm für Österreich aus
Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen