Aufgrund Coronavirus
AK Tirol sagt bis Ende April alle Veranstaltungen ab

Die AK Tirol sieht sich gezwungen, die Veranstaltungen bis Ende April auszusetzen bzw. zu verschieben.
  • Die AK Tirol sieht sich gezwungen, die Veranstaltungen bis Ende April auszusetzen bzw. zu verschieben.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

TIROL (jos). Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus sieht sich die Arbeiterkammer Tirol veranlasst, alle ihre Veranstaltungen aus Sicherheitsgründen für ihre Mitglieder ab Mittwoch, den. 11. März, bis Ende April auszusetzen bzw. zu verschieben.
AK Präsident Erwin Zangerl:

„Wir ersuchen um Verständnis für diese Maßnahme. Aber es ist uns ein großes Anliegen, die Gesundheit unserer Mitglieder nicht unnötig zu gefährden. Zudem wäre es uns in der praktischen Umsetzung nicht möglich, alle Empfehlungen bzw. Auflagen der zuständigen Behörden lückenlos zu erfüllen.“

Die Verschiebungen und Absagen betreffen das AK Kindertheater und die AK Comedy sowie alle Infoabende in der AK in Innsbruck und in den Bezirkskammern.
Auch die Josefsmesse am 19. März in der Innsbrucker Jesuitenkirche wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Nicht davon betroffen sind vorerst die persönlichen Beratungen der Mitglieder sowie die Steuersprechtage, die als Einzelberatung durchgeführt werden.

Weiter aktuelle Nachrichten über den Coronavirus lesen Sie hier.

Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen