Tiere & Natur
Aschau: Hengstauftrieb auf der Stallbachkaralm

Imposanter Hengstauftrieb auf der Stallbachkaralm.
18Bilder
  • Imposanter Hengstauftrieb auf der Stallbachkaralm.
  • Foto: Mühlberger
  • hochgeladen von Johann Mühlberger

„Hogmoar“ für die Pferde-Sommerfrische wurde ermittelt

ASCHAU (jom). Die stärksten Noriker-Deckhengste des Tiroler Norikerpferdezuchtverbandes wurden am Sonntag auf die Stallbachkaralm im hinteren Spertental bei Kirchberg aufgetrieben.

Was einst als kleine Veranstaltung des Zuchtverbandes und einiger Pferdefreunde begann, ist inzwischen zu einem Event mit überregionaler Bedeutung herangewachsen und ein Highlight in der Region. Der Norikerverein Kirchberg und Umgebung war für die klaglose Gesamtorganisation zuständig.

Mit vielen freiwilligen Helfern und Aschauer Feuerwehrmitgliedern ist es wiederum gelungen, ein Fest zu veranstalten, das alle Besucher, Züchter und Pferdefreunde zufrieden stellte.

Bevor die acht rassigen Norikerhengste in der Arena aufeinander trafen, wurden sie gewogen und danach vom Obmann des Tiroler Norikerzuchtverbandes Christian Wild vorgestellt.

Die sonst so friedlichen Kraftprotze lieferten sich erbitterte Rangkämpfe um die Vorherrschaft, um dann die nächsten Monate einen unbeschwerten Almsommer verbringen zu können. Theresa Schnell ist für die Betreuung der Hengste zuständig. Nach einigen Stunden war der Leithengst (Stubai Vulkan, 725 kg schwerer Mohrenkopfhengst) ermittelt und es kehrte wieder Ruhe in die Herde ein.
Parallel zum Hengstauftrieb findet immer eine geführte Wanderung des TVB und ein Almfest mit musikalischer Umrahmung statt.

Fotos: Mühlberger, M. Gartner/TVB (1)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen