St. Johann i. t.
Begleitende Kontrolle für Kinderzentrum

Auf den sog. Ellbögengründen wird das neue Kinderbetreuungszentrum "West" errichtet.
  • Auf den sog. Ellbögengründen wird das neue Kinderbetreuungszentrum "West" errichtet.
  • Foto: P3
  • hochgeladen von Klaus Kogler

7,8 Millionen Euro für Kinderzentrum in St. Johann; Gemnova wird das Projekt begleiten.

ST. JOHANN (niko). Wie berichtet gewann die Architektengruppe P3 den Wettbewerb für den Neubau des "Kinderzentrums West". Nun wurde eine erste Kostenübersicht und der Zeitplan im Gemeinderat präsentiert.

"Die Baukosten werden rund 5,4 Millionen Euro betragen, für die Einrichtung sind 650.000 €, für sämtliche Planungen 860.000 € vorgesehen. Derzeit liegen wir bei Gesamtbaukosten ohne Grundanteil von 7,84 Mio. €. Wenn wir statt Niedrigenergie- auf Passivhausstandard 'upgraden', sind zusätzliche 100.000 € nötig", erklärte Arch. Wilfried Filzer (P3).

Sparpotenziale

Ursprünglich war man von 8,5 Mio. € Gesamtkosten ausgegangen, einiges Sparpotenzial wurde bereits 'gehoben'. "Weitere Einsparungen würden auf Kosten von Architektur und Funktion gehen", so Filzer und Bgm. Stefan Seiwald.
Bei möglichen Förderungen liegt man derzeit bei fixen Zusagen von 2,5 Mio. €; angestrebt werden lt. Bgm. Seiwald ein Drittel der Gesamtkosten.
Im Sinne der e5-Gemeinde will man den Passivhausstandard anstreben. und damit eine Vorbildfunktion erfüllen Dies wird in den Ausschreibungen berücksichtigt. Die endgültige Entscheidung darüber wird der Gemeinderat nach Vorliegen aller Zahlen fällen.
Der Bebauungsplan für das Bauprojekt wurde einstimmig beschlossen. Laut Zeitplan erfolgen nun die diversen Detailplanungen und die Einreichung. Mitte September soll der Bau gestartet werden, die Fertigstellung ist für Februar 2021 vorgesehen.

Begleitendes "Controlling"

Mit der Projektbegleitung und Kontrolle wurde die Gemnova Dienstleistungs GmbH (100-%-Tochter des Landes Tirol) lt. einstimmigem GR-Beschluss beauftragt.
"Wir begleiten, beraten und unterstützen Gemeinden bei Projekten und kontrollieren die Abläufe, Kosten, Konzepte, Vergaben und Ausschreibungen (z. B. EU-Recht)", erklärte Alexander Gostner von der Gemnova.
Der Auftrag kostet 85.000 € netto (ca. 1 % der Bausumme). "Es wäre fahrlässig, dieses begleitende Controlling nicht durchzuführen", so Bgm. Seiwald. Der Gemeinderat sah das vollzählig ebenso.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen