Widerstand gegen die Staatsgewalt
Betrunkener Russe versuchte Notarzt im Hubschrauber zu attackieren

Der betrunke Russe versuchte während des Fluges den Notarzt zu attackieren.
4Bilder
  • Der betrunke Russe versuchte während des Fluges den Notarzt zu attackieren.
  • Foto: ZOOM.TIROL
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

FIEBERBRUNN/ST. JOHANN (jos). Am 10. September gegen 14 Uhr wurde ein Russe (62) in der Betreuungsstelle in Fieberbrunn nach starkem Alkoholkonsum bewusstlos aufgefunden.
Daraufhin wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in Richtung Krankenhaus St. Johann geflogen.
Während des Fluges versuchte der Betrunkene den Notarzt zu attackieren, woraufhin der Flug sofort abgebrochen wurde und der Hubschrauber im Bereich der Tierkörpersammelstelle landete. Dort nahmen Polizisten der Polizeiinspektion St. Johann den Russen fest, wobei er sich gegen die Beamten wehrte.
Er wurde in das Krankenhaus St. Johann eingeliefert. Es folgt eine Anzeige auf freiem Fuß.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Bezirk Kitzbühel lesen Sie hier.

Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.