Einige Änderungen bei den Gebühren

KITZBÜHEL. In der jüngsten Gemeinderatssitzung in Kitzbühel stand die Festsetzung der Gebühren und Abgaben für 2018 auf der Agenda. Ein Großteil der Gebühren bleibt lt. Beschluss unverändert bzw. wird nur einer Indexanpassung unterzogen.
Auf FPÖ-Antrag wird künftig für die Graberrichtung und die Aufbahrungshalle im Fall eines verstorbenen Kindes keine Gebühr mehr eingehoben. Eine Senkung der Hundesteuer (FPÖ-Antrag) wurde abgelehnt.
Eine leichte Senkung bzw. Abrundung der Schwarzsee-Gebühren (FPÖ-Begehren) fand ebenso keine Zustimmung im Plenum. Hingegen wird nach ÖVP-Antrag (SR Ellen Sieberer) die Gebühr für Liegestühle und Sonnenschirme erhöht (14 Ja).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen