Corona Tirol – neuer "LAB TRUCK"
Hightech-Pharma-Labor auf vier Rädern

Präsentierten den "LAB TRUCK": H.-P. Rass, K. Heil, C. Remppis, R. Herwig, Th. Rass (v. li.).
16Bilder
  • Präsentierten den "LAB TRUCK": H.-P. Rass, K. Heil, C. Remppis, R. Herwig, Th. Rass (v. li.).
  • Foto: Kogler
  • hochgeladen von Klaus Kogler

In maximal drei Stunden zum Covid-19-Testergebnis; "LAB TRUCK" startete österreichweiten Einsatz.
KITZBÜHEL, TIROL (niko). Nach Innsbruck wurde der neuartibe LAB TRUCK, ein mobiles Hightech-Pharma-Labor auf vier Rädern, auch in Kitzbühel präsentiert. Der Truck startet nun zu seinem österreichweiten Einsatz. Das mobile Labor wurde von der Kirchberger "HG Pharma" in Zusammenarbeit mit den Biotech-Experten Procomcure und der Fa. Vivato entwickelt. Mit dem Truck soll mit modernster Technologie und schnellen, professionellen Tests geholfen werden, Covid-19 einzudämmen. "Bis zu 4.000 Tests pro Tag sind mit dem LAB TRUCK möglich, womit wir eine wesentliche Ausweitung der Corona-Testungskapazitäten erreichen", so HG Pharma-Gründer Ralf Herwig. Die eigens gegründete Tochterfirma HG LAB TRUCK GmbH hat ihren Sitz ebenfalls in Kirchberg.

Autarkes Labor

Der LAB TRUCK ist ein voll ausgestattetes, autarkes Labor, das einen direkten Virusnachweis mittels PCR-Test ermöglichst. Das Labor verfügt über sämtliche medizinischen Zertifikate bzw. Prüfungen. Es ist nicht ortsgebunden und kann flexibel eingesetzt werden – da wo es am dringendsten gebracht wird, so etwa auch in der kommenden Saison bei Bergbahnen, Hotels bzw. in den Wintersport- und Tourismusorten.
"Die LAB TRUCKS ergänzen die vorhandene Infrastruktur, bestehende Testkapazitäten werden entlastet, Testungen werden noch schneller abgewickelt", so LH Günther Platter in Innsbruck. In Kitzbühel zeigte sich u. a. Bgm. Klaus Winkler von dem Konzept überzeugt: "Die Testungen müssen schnell sein, da gab es bisher Defizite. Es galt vor allem für den Tourismus Strategien gegenüber Corona zu entwickeln,  das ist mit den LAB TRUCKS nun möglich. Die Idee dazu ist übrigens in Kitzbühel entstanden und wurde dankenswerterweise sehr rasch umgesetzt."

Komplettkonzept

"Mit dem Truck haben wir nun ein Komplettkonzept – von der Anmeldung (online, App) über die Testung bis zum Ergebnis innerhalb von maximal drei Stunden", so Herwig. 384 Proben können im Truck pro Stunde getestet werden.
Bei positivem Testergebnis werden umgehend Land und Ministerium informiert. "Zusätzlich haben wir mit Procomcure eine neue Gurgeltestung entwickelt, die etwa bei peripheren Betrieben (etwa Berghütten) gut einsetzbar ist", so Herwig und Claudius Remppis (Procomcure). Neben den LAB TRUCKS können Test auch im Fixlabor in Kirchberg untersucht werden.
Ein Test beim LAB TRUCK kostet 85 Euro (Betrag, den das Ministerium zahlt, Anm. d. Red.). Der Truck (ein weiterer geht bald in Betrieb) ist nun unterwegs und kann auch angefordert werden. So wurde das fahrende Labor bereits vom ÖSV für alle Skirennen in Österreich geordert.
Im Truck-Labor werden auch Proben von anderen Screeningstraßen oder Gurgelproben angenommen. "Wir haben genügend Kapazitäten", so Herwig.
Die HG LAB TRUCK GmbH hat mittlerweile zehn neue Mitarbeiter eingestellt.

Für die schnelle Testabwicklung wurde von "Vitavo" eine eigene App entwickelt. Modernste Technologie für die Covid-Testungen kommt von Marktführer "Procomcure"

Die HG Pharma GmbH in Krichberg wurde 2015 gegründet und beschäftigt zwölf Mitarbeiter. Gründer sind der Mediziner Ralf Herwig und der Biochemiker Joachim Greilberger.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen