Imagekampagne "Denk KLObal"

Eine der vielen wichtigen Kläranlagen in Tirol: jene des Abwasserverbands Großache Nord in Erpfendorf.
  • Eine der vielen wichtigen Kläranlagen in Tirol: jene des Abwasserverbands Großache Nord in Erpfendorf.
  • Foto: Schwaiger
  • hochgeladen von Klaus Kogler

BEZIRK (niko). Österreich ist für sein hervorragendes Wasser bekannt. Das ist nicht zuletzt den Kläranlagen und dem gut ausgebauten Kanalisationsnetz zu verdanken, durch die die Gewässer sauber bleiben.

Um das Bewusstsein für die kostspielige Abwasserreinigung in der Bevölkerung zu schärften, wird eine Informationskampagne mit Namen „Denk KLObal-schütz den Kanal“ gestartet. Dabei wird vor allem aufgezeigt, wie unsachgemäße Entsorgung von Abfällen über den Kanal Kosten verursacht und die Allgemeinheit schädigt.

Die Kampagne läuft in vier Bundesländern schon sehr erfolgreich; nun hat sich die Interessensgemeinschaft der Tiroler Kläranlagen „IG KlärWert“ zum Ziel gesetzt, diese Öffentlichkeitsarbeit auch in Tirol umzusetzen. Die Tiroler Abwasserverbände werden in Gemeinde- sowie Regionalzeitungen Inserate der Kampagne „Denk KLObal“ veröffentlichen.

"Wir hoffen, dass in Zukunft das Thema Kanal und Abwasser eine Ent-Tabuisierung erfährt und mit einer Imagesteigerung der Abwasser-Entsorger einhergeht. Wie wichtig Kläranlagen und ein funktionierendes Kanalnetz sind, ist vielen leider nicht bewusst", meint stellvertretend GF Hans Seiwald vom Abwasserverband Großache Nord.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen