Leistbares Wohnen
Neue Dorfbachsiedlung in Oberndorf vorgestellt

Bürgermeister Hans Schweigkofler präsentierte NR Christian Kovacevic die neue Dorfbachsiedlung in Oberndorf.
  • Bürgermeister Hans Schweigkofler präsentierte NR Christian Kovacevic die neue Dorfbachsiedlung in Oberndorf.
  • Foto: Johanna Schweinester
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

OBERNDORF (jos). Seit vielen Jahren setzt sich Hans Schweigkofler, Bürgermeister der Gemeinde Oberndorf, für leistbares Wohnen ein. Aufgrund der Nähe zu Kitzbühel sei das lt. Schweigkofler eine besonders großes Herausforderung. Eines der Projekte, die unter Ortchef Schweigkofler entstanden, ist die "Dorfbachsiedlung II", wurde vergangene Woche den anwesenden Pressevertretern und SPÖ-Nationalrat Christian Kovacevic präsentiert.

Rege Bautätigkeit

Das Projekt Dorfbachsiedlung II wurde mit dem Tiroler Bodenfonds abgewickelt und beinhaltet 20 Grundstücke, die an Oberndorfer, oder Personen, die in Oberndorf arbeiten, vergeben worden sind. "Aber natürlich vergeben wir auch Grundstücke an 'Rückkehrer'. Wenn jemand im Laufe seines Lebens zehn Jahre in der Gemeinde gewohnt hat, hat er auch ein Recht auf ein Grundstück", so Schweigkofler, der sich damit auf Studenten o. ä. bezieht. "Die Personen mussten aber aktuell einen Hauptwohnsitz seit fünf Jahren in der Gemeinde haben, oder hier seit fünf Jahren arbeiten", erklärt Schweigkofler. Die Vergabe der Bauplätze erfolgte nach Eintragsdatum in einer Interessensliste. So konnte man lt. dem Ortschef Streit und Benachteiligungen aus dem Weg räumen.
In Summe wurden in der Gemeinde Oberndorf bereits drei Projekte mit dem Tiroler Bodenfonds abgewickelt. Dabei entstanden 53 Häuser. Insgesamt entstanden im Ort in den letzten Jahren 70 Einfamilienhäuser, 32 Mietwohnungen sowie 20 Eigentumswohnungen.

Gemeinde will Vorkaufsrecht

Lob für das Projekt "Dorfbachsiedlung II" gab es auch von Kovacevic. Bürgermeister Schweigkofler forderte für die anstehenden Nationalratswahlen eine Einführung des Vorkaufsrechtes der Gemeinde oder eines gemeinnützigen Wohnbauträgers auf alle Grundstücke und zum Verkauf angebotenen Wohnungen und Häuser, damit die Grundstücke bzw. Wohnungen für Einheimische leistbar bleiben. "Der Wert der Immobilie muss dabei geschätzt werden und zu diesem Preis der Gemeinde überlassen werden", fordert Schweigkofler.

Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.