Hundehaltung
Neues Landes-Polizeigesetz schafft Sicherheit für Mensch und Hund

Hunde müssen an öffentlichen Orten innerhalb von Wohnsiedlungen oder Ortskernen künftig an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden.
  • Hunde müssen an öffentlichen Orten innerhalb von Wohnsiedlungen oder Ortskernen künftig an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden.
  • Foto: pixabay/JACLOU-DL
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

TIROL (jos). Wer künftig mit einem Hund an öffentlichen Orten innerhalb von Wohnsiedlungen oder Ortskernen unterwegs ist, hat diesen an der Leine oder mit Maulkorb zu führen. Bei größeren Menschenansammlungen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Spielplätzen gilt jedenfalls die Maulkorbpflicht.
„Hunde-Neueinsteiger“ müssen bei der Anmeldung ihres Vierbeiners zudem einen Nachweis einer theoretischen Ausbildung vorlegen.

"Es braucht einheitliche Regeln"

Die Tiroler Landesregierung beschloss auf Antrag von LR Patrizia Zoller-Frischauf die Änderung des Landes-Polizeigesetzes, die dem November-Landtag zur Beschlussfassung vorgelegt wird. Damit wird in Tirol die Leinen- und Maulkorbpflicht erstmals einheitlich geregelt. Die Zoller-Frischauf begrüßt die Gesetzesnachschärfung: „Im Sinne der Sicherheit von Mensch und Tier braucht es einheitliche Verhaltensregeln.“ Während der Großteil mit Hunden verantwortungsvoll und entsprechend geübt umgeht, ist anderen Hundehaltern vielfach oft nicht bewusst, welche Aufgaben mit der Hundehaltung verbunden sind bzw. ob die gewählte Hunderasse überhaupt für sie geeignet ist.

Einheitliche Regelung für alle Gemeinden

Den Gemeinden steht es außerdem frei, per Verordnung Hundefreilaufzonen auszuweisen bzw. auch außerhalb geschlossener Ortschaften eine Leinen- bzw. Maulkorbpflicht zu verordnen. Mit der Neuregelung werde nun der „Fleckerlteppich“ aufgeräumt, wie Zoller-Frischauf betont: „Bisher wurde die Leinen- und Maulkorbpflicht tirolweit nur von etwa der Hälfte der Gemeinden per Verordnung festgelegt – andere Gemeinden hatten keine Regelungen. Mit der jetzigen Gesetzesänderung soll Unfällen und Beißsituationen bestmöglich vorgebeugt werden.“

Ausbildung für „Hundeneueinsteiger“ und Untersuchung

Eine wesentliche Neuerung ist die Festschreibung eines verpflichtenden Sachkundenachweises bei der erstmaligen Anmeldung eines Hundes. „Die Kurse werden ausschließlich von tierschutzqualifizierten HundetrainerI oder Tierärzten mit Fachausbildung durchgeführt. Schulungsinhalte und -bestimmungen werden in enger Abstimmung mit der Fachgruppe der Hundebetreuer der Wirtschaftskammer Tirol erarbeitet und von der Landesregierung verordnet. Die Behörde kann zukünftig Halter von auffälligen Hunden neben Leine oder Maulkorb zu weiteren Maßnahmen wie die Absolvierung von Hundeschulungen oder tierärztlichen Untersuchungen verpflichten. Kleinhunde können statt mit Leine und Maulkorb auch in geeigneten geschlossenen Behältnissen mitgeführt werden. Zudem ist festgeschrieben, dass ein Maulkorb immer den tierschutzrechtlichen Bestimmungen zu entsprechen hat.

Autor:

Johanna Schweinester aus Kitzbühel

Johanna Schweinester auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.