Offene Fragen bei Sicherungsprojekt

BRIXEN. Das Land hat ein umfangreiches Sicherungsprojekt für die Brixentaler Ache von Brixen bis Angath konzipiert und die Gemeinden davon informiert. "Hier gibt es viele offene Fragen. Durch die sehr hoch veranschlagten finanziellen Belastungen für das Gemeindebudget und die Art der angedachten Maßnahmen samt Umlegungsvaianten des Bachbettes ist der gesamte Gemeinderat hier eher noch zurückhaltend eingestellt", berichtet Brixens Bürgermeister Ernst Huber über Vorbehalte in seiner Gemeinde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen