Ostern in Quarantäne
Ostern im Zeichen von Corona

Heuer keine Palmbuschen und -stangen.
13Bilder
  • Heuer keine Palmbuschen und -stangen.
  • Foto: Schweinöster
  • hochgeladen von Klaus Kogler

BEZIRK KITZBÜHEL (jos/niko). Höher und bunter – jedes Jahr messen sich in den Dörfern die Burschen, wer die höchste und schönste Palmstange hat. Meist überragen sie die Kirchentore bei Weitem und können nur mit geschickter Haltung ins Innere der Gotteshäuser gebracht werden. Wenn die Musikkapellen das erste Mal wieder in voller Tracht den hohen Feiertag umrahmen und die ersten Blumen aus der Erde sprießen, weiß man: das Osterfest ist nicht mehr weit.

Ausnahmesituation

Heuer sorgte die Corona-bedingte Ausnahmesituation für ein Ausfallen von traditionellen Bräuchen. Die Palmstangen und Palmbuschen blieben auf den Dachböden bzw. "ungebunden", die Instrumente blieben in den Koffern und Osterfest samt Auferstehung Jesu wurde nicht in der Kirche, sondern daheim im familiären Rahmen gefeiert – oftmals auch mit TV-, Radio- oder Internetuntermalung.

Dass einigen Osterbräuchen im Bezirk Kitzbühel trotz Quarantäne-Maßnahmen kein Abbruch getan ist und der Osterhase für die Kinder auch in der Ausnahmesituation ein Nest parat hat, beweisen unsere BEZIRKSBLÄTTER-Leser und Mitarbeiter mit tollen Bastelideen, Koch- und Backrezepten, Ideen zum Eierfärben uvm.

Selbst gebastelter Osterhase von Magdalena in der Volksschule Kössen, in den letzten Tagen, bevor die Schule geschlossen wurde.
  • Selbst gebastelter Osterhase von Magdalena in der Volksschule Kössen, in den letzten Tagen, bevor die Schule geschlossen wurde.
  • Foto: Johann Mühlberger
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Eine Palmzweige-Deko oder einen "Buschen" mit Ostereiern oder ein nettes Osternest kann man auch daheim platzieren – aber sparsam im Hinblick auf die Bienen mit den Palmkätzchen umgehen.
Den Brauch des "Palmesels" (Familienmitglied, das am Palmsonntag zuletzt aufsteht) musste man wegen Corona nicht abkommen lassen. Der Osterhase kommt wie gewohnt zuhause. Und das Ostergebäck kriegt man weiterhin beim örtlichen Bäcker oder man bäckt es selbst (Osterpinze, Osterkranz, Osterzopf, Osterbrot etc.). Anleitungen und Rezepte dazu gibt's heutzutage im Internet in Hülle und Fülle.

Julia, Simon und Anna-Lena Bamberger (v. li.) aus Kössen ließen den Brauch der Palmbuschen bzw. -stangen nicht abkommen und präsentierten sie am Palmsonntag stolz ihren Eltern.
  • Julia, Simon und Anna-Lena Bamberger (v. li.) aus Kössen ließen den Brauch der Palmbuschen bzw. -stangen nicht abkommen und präsentierten sie am Palmsonntag stolz ihren Eltern.
  • Foto: Carina Bamberger
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Tolle Bastelideen auch bei der Lebenshilfe

Auch bei den Klienten der Lebenshilfe St. Johann hat sich der gewohnte Tagesrhythmus geändert. Viele Klienten, die sonst einem Beruf bei diversen Organisationen der Lebenshilfe nachgehen, sind nun Zuhause. Doch sie sind nicht auf sich alleine gestellt.
Die Mitarbeiter der Mobilen Begleitung basteln mit den Menschen mit Handicap Osterdekoration, färben gemeinsam Ostereier und gehen, mit Sicherheitsabstand, an die frische Luft, um neue Energie zu tanken. "In diesen Tagen müssen wir den Fokus besonders auf die Aufklärungsarbeit legen. Wir müssen den Klienten auf einfache Weise erklären, dass das Coronavirus ansteckend ist und dass sie deswegen Zuhause bleiben müssen. Neben der psychischen Herausforderung kommt noch dazu, dass den Menschen mit Handicap die sozialen Kontakte fehlen und deswegen Langeweile aufkommt. Wir versuchen, die Klienten bestmöglich zu betreuen und ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten. Besonders gut angenommen werden die Aktivitäten wie Eier färben, basteln, malen uvm.", so Denise Schwentner, Mitarbeiterin der Lebenshilfe St. Johann. Die Mitarbeiter sind bei den Arbeiten mit den Klienten mit Handschuhen und Mundschutz ausgestattet.

Sabine Ehrensberger aus Hopfgarten, Klientin der Lebenshilfe St. Johann, färbte gemeinsam mit Mitarbeiterin Denise Schwentner bunte Ostereier.
  • Sabine Ehrensberger aus Hopfgarten, Klientin der Lebenshilfe St. Johann, färbte gemeinsam mit Mitarbeiterin Denise Schwentner bunte Ostereier.
  • Foto: Denise Schwentner
  • hochgeladen von Johanna Schweinester
Osteraktion und Lieferservice im PillerseeTal
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen