Positionierung: MICE, Attraktionen

KITZBÜHEL. Im Stragegieplan 2022 von Kitzbühel Tourismus sind diverse Positionierungen enthalten, die den Weg in die Zukunft vorzeigen. Darunter findet sich auch jene von Kitzbühel als "alpines MICE-Zentrum", womit man eine Wertschöpfungssteigerung und eine Auslastungsoptimierung (Stichwort Nebensaison) errreichen will.
Daneben will man Advent und Ostern zu Angebotsattraktionen entwickeln. "Das bringt eine Aufwertung für Einheimische und Gäste, eine Belebung der Innenstadt, die auch auf weitere Stadtteile ausstrahlt, attraktive Kombi-Angebote mit Skifahren und eine Auslastungsoptimierung", so Obfrau Signe Reisch und AR-Vorsitzender Josef Burger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen