Prof. Rudolf Millonig im Kulmerhaus in Hopfgarten

Weihnachtsausstellung im Kulmerhaus
im Rahmen der Kunstweihnacht präsentieren wir

Prof. Rudolf Millonig
„Querschnitt seines Schaffens“

Vernissage und Eröffnung der Kunstweihnacht
am 1. Dezember um 15.00 Uhr,
in der Galerie im Kulmerhaus, Bräugassl 1, 6361 Hopfgarten

Eröffnung : BM Paul Sieberer,
zum Künstler spricht : Monsignore Cons. Helmut Gatterer,
unter dem Ehrenschutz von Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa

Dauer der Ausstellung : 1. Dezember – 22. Dezember, jeweils Fr. und Sa.von 16 -18 Uhr,
und Sonntag den 8.Dezember von 14 - 18 Uhr

Rudolf Millonig entstammt einer Haller Künstler - Familie und ist am 23. März 1927 in Hall in Tirol geboren. Er besuchte die Kunstgewerbeschule in Innsbruck und studierte dann an der Akademie für Bildende Kunst in Wien, Bildhauerei. Er ist seit 1950 als freischaffender Bildhauer in Innsbruck tätig.

... Rudolf Millonig kommt vom Thema her zur Form, konfrontiert den Beschauer mit einer Idee. Seine - fast möchte man sagen meditierenden - Holzplastiken interpretieren auch im Detail bewußt die ihnen zugrundeliegende Absicht. Hier sind ihm nicht nur aufrüttelnde, vielschichtige Aussagen gelungen, sondern auch formal beeindruckende Lösungen.

Bereits 1954 schuf Millonig in der Jesuiten-Kirche den bekannten Silber-Sarcophag des Hl. Pirminius. Seitdem befinden sich in mehr als 40 Kirchen Werke des Künstlers. Die bekanntesten sind in Maria Schmolln, OÖ, in der Pfarrkirche Hötting, Maria am Gestade, und Aldrans bei Innsbruck.
Ausstellungen fanden in Deutschland, Italien und der Schweiz statt und erweitern das Streuungsgebiet. Daneben befinden sich Werke auch in den USA, in Bolivien, Frankreich, Belgien und ebenso in Holland, Canada, und Schweden.

In der Galerie im Kulmerhaus in Hopfgarten zeigen wir Ihnen Querschnitt seines Schaffens, auch mit einigen größeren Arbeiten in Bronze und Holz.

Eine Auflistung öffentlicher Aufträge von 1970 – 2000 :

1970 Kreuzweg in Reutte
1972 Klosterkirche in Hall i.T.
1976 Dorfkrippe in Mutters
1977 3-m-Corpus in Lechaschau
1978 Int. Ausstellung in Chicago (USA)
1981 überlebensgroße Kreuzigungsgruppe
Naurù / Südpazifik
1982 Altarkreuz (2m), Heim am Hofgarten
1983 Krippe für den Landeshauptmann
1983 Krippe in Kühtai

1984 Friedhofs-Zentralkreuz (3m), Bronze, Collenberg (D)
1985 Nothburga-Brunnen, Jenbach
1985 Relief Kapelle Grillhof
1986 Bronzemadonna, Collenberg (D)
1987 Apokalyptische Madonna, Altar in Sateins
1987 Franziskus, Schöneck-Mils
1988 Bronzekreuz (2m), Sateins
1989 Hochaltar Pfarrkirche Hötting/Innsbruck
1990 Sakramentsaltar, Aldrans
1991 Seitenaltäre in Hötting
1992 Hochaltar Maria am Gestade, Innsbruck
1992 Gesamtkonzept St. Barbara Kirche in Marl (D)
1993 Wallfahrtskirche Maria Schmolln,
Hoch- und Seitenaltäre
1994 Entwürfe für die Kirchen Arnreith und Bürs
1995 Großrelief St. Martin, Collenberg (D)
1996 Petrus-Canisius Aluguss (2,5m), Lanersbach
1997 Ostertriptychon, Leiblfing
1998 Alu-Reliefs in Wohnanlage Hötting/Innsbruck
2000 Auferstehung (3m), Maria Schmoll

Wann: 21.12.2013 ganztags Wo: Galerie im Kulmerhaus, Bräugassl 1, 6361 Hopfgarten-Markt auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen