PTS unterstütze Museum St. Johann

Die Schüler des Fachbereichs Bau der Polytechnischen Schule mit ihrem Lehrer Gerhard Sporer (g. re.) vor dem Modell des Kaisergebirges.
  • Die Schüler des Fachbereichs Bau der Polytechnischen Schule mit ihrem Lehrer Gerhard Sporer (g. re.) vor dem Modell des Kaisergebirges.
  • Foto: Museum
  • hochgeladen von Klaus Kogler

ST. JOHANN (niko). Seit Anfang Juni ist das Museum St. Johann um eine besondere Attraktion reicher. In Hinblick auf den künftigen Ausstellungsschwerpunkt „Felsenreich – Mythos und Erlebnis Kaisergebirge“ bestellte der Museums- und Kulturverein ein naturgetreues Reliefmodell des Kaisergebirges im Maßstab 1 : 10.000 bei einem der besten Modellbauer. Wolfgang Pusch fertigte in neun Monaten den „Miniatur-Kaiser“ in Handarbeit an.

Da das Modell eine Größe von 1,6 x 2,5 m und ein Gewicht von 300 kg hat, war ein stabiler Sockel notwendig, und so wandten sich die Verantwortlichen des Museums- und Kulturvereins an die Polytechnische Schule St. Johann. Direktor Johann Edenhauser und der Leiter des Fachbereichs Bau, Gerhard Sporer, waren gerne bereit, das heimische Museum durch ein Schulprojekt zu unterstützen, und so mauerten die PTS-Schüler des Fachbereichs Bau den massiven Sockel für das Modell des Kaisergebirges.

Dank an die Schule
Der Museums- und Kulturverein dankt Dir. Edenhauser und Herrn Sporer für die ausgezeichnete Zusammenarbeit sowie bei den Schülern für ihren Einsatz.

Der von den Schülern gefertigte Sockel und das Modell des Kaisergebirges können zu den Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden: Di, Do, Sa 10 - 12 Uhr sowie Do 16 – 17 Uhr.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.