Kultur 1000 Hochfilzen
Rekordverdächtiger Jubiläums-Kulturherbst 2019

Bei den Neuwahlen wurde der bewährte Vorstand rund um Obmann Walter Spreng (Mitte, rotes Gilet) bestätigt.
2Bilder
  • Bei den Neuwahlen wurde der bewährte Vorstand rund um Obmann Walter Spreng (Mitte, rotes Gilet) bestätigt.
  • Foto: Wörgötter
  • hochgeladen von Klaus Kogler

HOCHFILZEN (rw). Der Rückblick von Obmann Walter Spreng bei der 26. Versammlung des Hochfilzener Vereins "Kultur 1000" fiel erfreulich aus. „Wir haben das 25-Jahr-Jubiläum mit fünf Veranstaltungen, einer mehr als üblich, ausgiebig gefeiert.“ Die Programmauswahl wurde thematisch an die Schwerpunkte der letzten 24 Jahre angepasst – so bot der 25. Kulturherbst von September bis Dezember 2019 hochkarätige Veranstaltungen.

Der Auftakt mit „Brassessoires“ und „Blechreiz“ haben die Erwartungen sowohl musikalisch wie auch von der Zahl der Besucher erfüllt. Die „Kernölamazonen“ waren ein Publikums-Garant mit über 200 Besuchern. Das Stehkonzert von „Zweikanalton“ war mit 110 Besuchern zu wenig für ein erfolgreiches Konzert. Eine Fortführung der Stehkonzerte speziell für ein jüngeres Publikum wird überdacht.
Nina Hartmann, Tiroler Kabarettistin, konnte überzeugen. Highlight waren dann die „Poxrucker Sisters“ unplugged zum Abschluss – mit vollem Haus mit über 300 Besuchern.

"In Summe ergab das einen hervorragender Zuschauerschnitt von 180 Personen, ein künstlerisch und finanziell sehr erfolgreicher Jubiläums-Kulturherbst und die beste Motivation für das Team", so Spreng.

Zwei Programmpunkte für den 26. Kulturherbst 2020 sind bereits fixiert. Am 24. Oktober gastiert „Tricky Niki“ mit neuem Programm „Nikipedia“ im Kulturhaus; am 31. Oktober folgen mit „Las Migas“  vier flotte Spanierinnen, die den klassischen Gitarren-Flamenco mit Tango, Zirkus- und Varietémusik, Fado, Jazz und Habaneras mixen.

Bei den Neuwahlen wurde der bewährte Vorstand rund um Obmann Walter Spreng (Mitte, rotes Gilet) bestätigt.
Obmann Walter Spreng bilanzierte einen erfolgreichen 25. Kulturherbst 2019.
Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen