Salonorchester melange" konzertierte im Rehazentrum Kitzbühel

Das "Salonorchester melange" begeisterte im Rehazentrum Kitbzühel die Patienten
  • Das "Salonorchester melange" begeisterte im Rehazentrum Kitbzühel die Patienten
  • Foto: @ kom´ma
  • hochgeladen von Mag. Karin Wagner

Am 24. Juni gastierte das "Salonorchester melange" zum ersten Mal im Rehazentrum Kitzbühel und begeisterte die Patienten mit ihren schwungvollen Melodien.

Das kleinste Salonorchester der Welt besteht aus einer Geige und einem Klavier. Gibt man weitere Violinen, Celli, Kontrabässe dazu, erweitert man die Klangfarbe mit einer Flöte, einer Klarinette, einer Trompete und einer Posaune, überlässt den richtigen Rhythmus einem Schlagzeug und lässt die süße Stimme einer Sängerin die Herzen der Zuhörer verzaubern, so erhält man das „Salonorchester melange“.
Traditioneller Weise wird in einem Salonorchester Unterhaltungsmusik des 19. Jahrhunderts gespielt. Das „Salonorchester melange“ verschreibt sich ebenfalls dieser Tradition, erweitert allerdings sein Repertoire mit Stücken aus dem Bereich des Pop, Schlager, Latin und der Filmmusik.

Gegründet wurde das „Salonorchester melange“ 2012 an den Landesmusikschulen Kitzbühel und St. Johann in Tirol, und erfreut sich seither großer Beliebtheit und vielen Auftritten.

Am Samstag, 24. Juni begeisterte das beliebte Orchester die Patienten im Rehazentrum Kitzbühel. Das "Sommerprogramm" enthielt neben Werken der Strauß-Dynastie und Johann Schrammels auch Nummern von Amy Winehouse, Billy Joel, Doris Day, Nat King Cole und vielen anderen. Tanzmusik von Langsamer Walzer über Cha Cha Cha bis Tango gab es ebenfalls zu hören.

Mit dem "Vindobona Marsch" zog das Orchester gleich zu Beginn die gesamte Aufmerksamkeit auf sich und mit der "Feuerfest-Polka" ging es rasant weiter. Der Dirigent verstand es, spannend von der Entstehung der Stücke zu erzählen und gemeinsam mit den abwechslungsreichen Werken gestaltete sich das Konzert zu einem wunderbaren und unterhaltsamen Abend für die Patienten.

Nach drei Zugaben (A Summerplace, Valerie und Das Traummännlein) bedankte sich das Publikum beim Dirigenten und den sympathischen Musikern mit einem kräftigen Schlussapplaus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen