St. Jakob mit einigen Infrastruktur-Schwerpunkten

ST. JAKOB (red.). Nach einem arbeitsreichen Jahr 2017 stehen in der Kleingemeinde St. Jakob einige Infrastrukturprojekte auf der Agenda, wie Bgm. Leonhard Niedermoser berichtet. "Wir haben einige Schwerpunkte gesetzt. Ein wichtiges Projekt ist etwa die Glasfaseranbindung von Fieberbrunn bis Moosbach und der örtliche Ausbau des Glasfasernetzes."
Am Programm stehen auch die Erneuerung der Straßenbeleuchtung vom Dorf in Richtung Reith, Straßen- und Gehwegerneuerungen und die thermische Sanierung des Musikpavillons, so Niedermoser.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen