Stadtschreiber wird zurechtgestutzt

KITZBÜHEL. Wie berichtet soll das Stadtschreiber-Stipendium künftig nur noch alle zwei Jahre vergeben werden. Kurator Joachim Burger hat dies kritisiert und spricht von einer "Ausdünnung und Gefährdung" dieses Literaturprojektes.
JUK-GR Thomas Nothegger stellte einen Antrag an den Gemeinderat, das Projekt weiterhin im Jahresrhythums weiterzuführen. Auch GR Sigi Luxner (SP) plädierte dafür. Bgm. Klaus Winkler dazu: "Im Kulturausschuss wurde das behandelt, wir haben uns einstimmig für die Änderung (nur alle zwei Jahre, Anm.) ausgesprochen. Insgesamt wollen wir uns 'nachhaltig' dem Thema Liteatur widmen."
Der Antrag wurde mit zehn Nein-Stimmen bei sieben Befürwortern und zwei Enthaltungen (gilt als Nein) abgelehnt. Burger blieb bei seiner Kritik an der Vorgehensweise und an den Aussagen Bgm. Winklers - denn einen einstimmigen Beschluss im Kulturausschuss habe es nicht gegeben, so Burger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen