30 Jahre Kitzbüheler Alpenrallye

Mit Porsche: C. Winkler, R. Mayr-Reisch, M. Mayr-Reisch, S. Reisch, R. Höfinger, M. Christ.
  • Mit Porsche: C. Winkler, R. Mayr-Reisch, M. Mayr-Reisch, S. Reisch, R. Höfinger, M. Christ.
  • Foto: Ritsch
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KITZBÜHEL (niko). Die Kitzbüheler Alpenrallye feiert Jubiläum: Die 30. Auflage der Traditionsrallye (7. bis 10. 6.) beschert den Teilnehmern viele attraktive Strecken: darunter als besondere Herausforderung die erstmalige Überfahrt der Großglockner-Hochalpenstraße.

Nach dem Prolog am Donnerstag (8. 6.) rund um die Hohe Salve folgt am Freitag (9. 6.) die Königsetappe: Die Strecke führt über den Felbertauern nach Osttirol und durch das Lesachtal nach Kärnten und zurück nach Lienz. Am Nachmittag folgt der Höhepunkt der Etappe: Die Überfahrt der Großglockner-Hochalpenstraße von Heiligenblut über das Hochtor und das Fuscher Törl über eine Seehöhe von 2.500 Meter. Die Schlussetappe am Samstag (10. 6.) führt den Rallye-Tross in den Pinzgau, ehe am Nachmittag bei der großen Fahrzeugparade in der Kitzbüheler Altstadt wieder Tausende Zuschauer die 188 Teams gebührend bejubeln werden.

Im Starterfeld finden sich auch wieder prominente Namen - u. a. Schauspiellegende Peter Weck, der frühere Formel-1-Star Jochen Mass, Fotokünstler und Ski-Olympiastarter Hubertus von Hohenlohe und ARD-Tagesschau-Anchorman Jan Hofer.

Die Baujahrgrenze 1975 sorgt für Exklusivität im 188 Fahrzeuge und 34 Marken umfassenden Starterfeld. Das älteste Fahrzeug der 30. Alpenrallye ist ein Bentley 3 Litre Speed Model aus dem Jahr 1923. Wert der Fahrzeuge: über 30 Mio. Euro.

Zum Jubiläum feiert der langjährige Sponsoringpartner Bentley Motors heuer ein Comeback als Hauptsponsor; mit im Sponsoringboot sind auch die Unternehmensgruppe Schaeffler, das Bankhaus Berenberg und die Schweizer Uhrenmarke Chronoswiss; neu ist der Oldtimer-Versicherungsspezialist OCC.

PROGRAMM:

Mittwoch, 7. Juni
13.30 – 18: Fahrzeugabnahme
Do, 8. Juni
8 – 16: Fahrzeugabnahme
ab 15: Prolog „Hohe-Salve-Runde”
Fr, 9. Juni
ab 7: „Großglockner-Runde“
Sa, 10. Juni
ab 8: „Pinzgau-Runde”
ca. 14.30: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation in der Innenstadt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen