Öffentliche Gemeindeversammlung
Großes Programm in der Gemeinde Kössen

präsentierten das Siegerprojekt für das neue Altenwohnheim im Rahmen der Gemeindeversammlung: Architekturbüro Gaspari & Meier und Bgm. Reinhold Flörl (re).
10Bilder
  • präsentierten das Siegerprojekt für das neue Altenwohnheim im Rahmen der Gemeindeversammlung: Architekturbüro Gaspari & Meier und Bgm. Reinhold Flörl (re).
  • hochgeladen von Johann Mühlberger

Neubau Pflegeheim, Sanierung Alleestraße, Ortsentwicklung und Wohnbauprojekte beherrschten die öffentliche Gemeindeversammlung in Kössen am 14. November.

KÖSSEN(jom).Die Präsentation der beiden Siegerprojekte für den Neubau des Pflegeheimes Kössen/Schwendt und für die Sanierung der Alleestraße standen am Mittwochabend im Mittelpunkt im Veranstaltungszentrum. Das Interesse der Bevölkerung war sehr groß, an die 200 KössnerInnen wollten wissen, was sich in ihrem Ort in der nächsten Zeit bewegt.
57 Altenwohnheim-Projekte eingereicht: „Aufgrund der Größe des Projektes musste das Vorhaben international ausgeschrieben werden und stieß dabei auf großes Interesse“, berichtet Bgm. Reinhold Flörl. 57 Architekturbüros aus dem In- und Ausland reichten ihre Pläne und Modelle ein. Als Sieger ging schlussendlich der Entwurf des Architekturbüros Gasparin & Meier aus Villach hervor und wurde der Bevölkerung vorgestellt. Der Plan beruht auf einem zweistöckigem Gebäude in Massiv- und Holzbau, mit lichtdurchfluteten Innenhöfen. Neben den 35 Heimzimmern(ab Pflegestufe III) und 8 Einheiten für betreutes Wohnen sollen darin auch eine Arztpraxis und der Sozial-und Gesundheitssprengel Platz finden. Gebaut wird auf dem 9000 Quadratmeter großen „Meßnerfeld“, das bereits der Gemeinde gehört. Für das 13,6 Mio. Euro teure Projekt wird ein Baubeginn für 2020 anvisiert, so Flörl.
Alleestraße-Bürgerbeteiligung erwünscht: Das Siegerprojekt rund um die Sanierung und Neugestaltung der Alleestraße wurde von den beiden Landschaftsplanern DI Harald Kröpfl und Ralf Eck präsentiert. Bei der 800 Meter langen Landesstraße ins Ortszentrum sollen weiterhin die Bäume im Fokus stehen, erklären die beiden Planer. Auch eine Bürgerbeteiligung ist erwünscht, Anrainer haben die Möglichkeit, Wünsche und Anregungen einzubringen. Die Kosten beziffert Flörl mit 800000 Euro, gebaut wird 2019.
Ortsentwicklung nimmt weiter Formen an: Der Eislaufplatz in Kössen geht heuer in die dritte Saison, wechselt allerdings seinen Standort auf dem Raiffeisenplatz. Der Kreisverkehr im Ortszentrum soll ein neues Gesicht erhalten, dazu sind gerade zehn Künstler im Wettbewerbsfieber, Kostenpunkt 43000 Euro, erklärt Bgm. Flörl.
Wohnprojekte: Im gemeindeeigenen Wohngebiet „Schwabenfeld“ ist das Interesse sehr groß, betont Flörl. Von den 29 Grundstücken sind bereits 21 verkauft, viele junge Familien haben im Rahmen des sozialen Wohnbaues bereits gebaut. Auch das große WE Projekt in der Alleestraße mit 50 Wohnungen (Miet-Kauf Basis)geht in die Endphase, am 27. November ist die Schlüsselübergabe , so Flörl.
Weiter verfolgt wird das Zukunftsprojekt „Klobensteinschlucht“ mit der Gemeinde Schleching und dem TVB, auch hier wird 2019 Baubeginn sein. Die Sanierung der NMS (Klassenzimmer, Böden, neue Tafeln, Brandschutz-und Sicherheitsmaßnahmen)kostete 551000 Euro, die Gemeinde trifft es mit 350000 Euro, so Flörl.
Zum Schluss fasst Bgm. Flörl noch einige Projekte zusammen, die in Planung und Ausführung sind:
- Errichtung Gehweg Erlaustraße (1.Baustufe-300000 Euro)
- Breitbandausbau (Planungsverband 28)
- Bee Car (E-Auto)
- Sickerbecken Siedlung Mooslenz
- Bushaltestelle Ortsteil Waidach
- Ankauf Jugendraum (200000 Euro)
- Skater Park
- Ankauf neuer Standort Bergrettung
- Wasserversorgung
- Wegerhaltung u. Asphaltierungen 80 Km Gemeindestraßen
Zahlen und Fakten Gemeinde Kössen:
Budget Summe 13,5 Mio Euro, Mitarbeiter in der Gemeinde 100, Seehöhe 588 m, Fläche 6934 Ha, Einwohner 4291(Hauptwohnsitze), Einwohner 804 (Nebenwohnsitze).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen