FPÖ St. Johann
Pali wurde von FPÖ aus der Partei ausgeschlossen

Parteiausschluss in St. Johann.
  • Parteiausschluss in St. Johann.
  • Foto: FPÖ Tirol
  • hochgeladen von Klaus Kogler

ST. JOHANN (niko). Nach den parteiinternen Querelen wurde nun FPÖ-Gemeinderätin Claudia Pali aus der Partei ausgeschlossen (Schreiben vom 18. 9.). Ihr wird darin parteischädigendes Verhalten vorgeworfen. Sie habe "den Zusammenhalt der Partei gefährdet und zum Nachteil der Partei gehandelt", sie es in der Begründung heißt. Nach dem innerparteilichen Scheitern des ehem. LA Heribert Mariacher (er trat aus der Partei aus, Anm. d. Red.) habe Pali über Monate versucht, Umruhe in der Ortspartei zu stiften und habe sich "jeglicher sachlicher Diskussion verweigert".

Pali nimmt den Ausschluss zur Kenntnis und wird als freie Mandatarin im St. Johanner Gemeinderat weiterarbeiten. Sie verwehrt sich gegen die Argumentationen im Schreiben zum Parteiausschluss. "Obmann Wurzenrainer war nie zu einer internen Aussprache bereit, interne Streitigkeiten sind von ihm ausgegangen, ich wurde seit April 2017 nur noch schikaniert und ausgegrenzt. Jetzt ist zumindest eine große Last von mir gefallen; ich kann endlich wieder meine freie Meinung äußern, ohne fürchten zu müssen, gegen eine Landesgeschäftsordnung zu verstoßen", so Pali.

Im Gemeinderat ist nun Robert Wurzenrainer der einzige verbliebene FP-Mandatar, nachdem GR Heribert Mariacher bereits ausgetreten war und nun Pali ausgeschlossen wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen