Gemeindeveversammlung Kitzbühel
Über Kitz-Brennpunkte informiert

Bgm. Klaus Winkler informierte über eine breite Palette an Themen bei der Gemeindeversammlung.
3Bilder
  • Bgm. Klaus Winkler informierte über eine breite Palette an Themen bei der Gemeindeversammlung.
  • Foto: Kogler
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Viel Information für die Kitzbüheler; Fragen zu Straßenbau, Freizeitwohnsitze, Projekt Lebenberg, Lift "Gesundheitshügel".

KITZBÜHEL (niko). Überschaubar war der Andrang zur heurigen öffentlichen Gemeindeversammlung im LMS-Saal Kitzbühel. Dabei informierte Bgm. Klaus Winkler über eine breite Palette an Themen und Projekten. Im Anschluss gab es Gelegenheit zu Fragen. Dabei kamen die Themen Straßen-/Brückensanierung Einfang, Lift zum "Gesundheitshügel", Freizeitwohnsitze und illegale Hauptwohnsitze, das Projekt Lebenberg (Umbau, Widmung für Wohnungen für freien Verkauf), Wohnbau und die Sanierung Jochbergerstraße zur Sprache, wobei die Fragen von den zuständigen Mandataren beantwortet wurden (wir werden darüber im einzelnen berichten!).

Winkler berichtete über Einwohnerzahlen, die städtische (gute) Finanzlage, über die neue Freizeitwohnsitzabgabe (wir berichteten bereits), die Wohnraumbeschaffung (u. a. Badhaus, Sonngrub, Einfang, rund 1.000 Menschen erhielten in den letzten zehn Jahren neuen Wohnraum in der Stadt, 390 Einheiten), die Bemühungen um die "kinderfreundlichegemeinde", den umfangreichen Straßenbau (Sanierung Kapser Brücke, Jochbergerstraße, Kampern-Oberaigen, Innenstadt-Pflasterung), die Stadtpark-Gestaltungsmaßnahmen, die 750-Jahr-Feier, das neue Stadtarchiv, das Musik-Probelokal, den Gratis-Skikurs für heimische Kinder und den Sportpass (ca. 5.000 Benützer/Berechtigte).

Zukunftsmusik

Ein neues Wohnbauprojekt ist in der Ehrenbachgasse geplant (ca. 30 Einheiten); in Sonngrub können ebenfalls noch weitere Wohneinheiten entstehen; die Erweiterung beim Gesundheitszentrum und Altenwohnheim steht derzeit in der Schwebe; für den Neubau des Bauamts gibt es einen Architektenwettbewerb; an der Überdachung des BH-Hofs wird gearbeitet ("Markise auf Schiene"); die neue Rot-Kreuz-Bezirkszentrale wird auf einem städtischen Grund entstehen; im Bereich Langau sind die Vorbereitungen für das Straßenprojekt in der finalen Phase (Kreisverkehr, Parallelstraße, zudem Hochwasserschutzprojekt); auch an der Umfahrung mit Unterflurtrasse (Tunnelportal West bis Langau) wird intensiv gearbeitet, wobei besonders die Anbindung "Hahnenkamm" eine Herausforderung darstellt. Kosten dafür: 100 Millionen Euro.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen