Viel Lob für die neue Ministerin

M. Schramböck mit H. Mahrer, P. Zoller-Frischauf, F. Hörl.
  • M. Schramböck mit H. Mahrer, P. Zoller-Frischauf, F. Hörl.
  • Foto: WB Tirol
  • hochgeladen von Klaus Kogler

ST. JOHANN/TIROL/WIEN (niko). Wie berichtet ist die gebürtige St. Johannerin Margarete Schramböck neue Wirtschaftsministerin der türkis-blauen Regierung. "Eine gute Entscheidung", lobt Tirols WK-Präsident Jürgen Bodenseer, "Frau Schramböck bringt viel Erfahrung mit und wird eine kompetente Tiroler Stimme in Wien sein."
WB-Obmann FRanz Hörl traut der Ministerin "offensives und fokussiertes Korrigieren und Gesalten" zu. "Sie ist eine Macherin und hat den richtigen Zug zum Tor."

LH Günther Platter: "Frau Schramböck übernimmt ein absolutes Schlüsselministerium; gut ist, dass sie auch für Digitalisierung zuständig ist, auf diesen Bereich legen wir auch in Tirol einen besonderen Fokus." Platter betont, dass Schramböck nun auch Mitglied des Landesparteivorstandes der Volkspartei ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen