Adler verloren in Overtime gegen VEU Feldkirch

KITZBÜHEL/FELDKIRCH. Die Kitzbüheler Eis-Adler unterlagen der VEU Feldkirch nach starker Leistung auswärts knapp mit 3:4 in der Verlängerung.
Eigenbauspieler Maximilian Wessner (17 J.) traf gleich in seinem ersten Spiel für die Kampfmannschaft.

Vor über 1.200 Zusehern gastierte der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel am Samstag bei der VEU aus Feldkirch. Die Kitzbüheler mussten stark ersatzgeschwächt antreten. Trotzdem gab es vorerst eine 2:0-Führung. Im letzten Drittel glichen die Vorarlberger aus, ehe die Adler erneut in Führung gingen. In der 58. Minute mussten die Gamsstädter erneut den Ausgleich hinnehmen.

In der Overtime hatten die Vorarlberger dann das Glück auf ihrer Seite und konnten nach 47 Sekunden den 4:3 Siegtreffer erzielen. „Es war eine tolle Leistung und die Jungs hätten sich diesen Sieg verdient. Es ist auch wirklich toll zu sehen, dass unsere Nachwuchsspieler Schritt für Schritt in der Kampfmannschaft Fuß fassen", so Präsident Volker Zeh.

Am kommenden Hahnenkammwochenende geht es für die Kitzbüheler Adler mit dem nächsten Auswärtsspiel weiter. Die Adler gastieren beim EK KAC II.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen