Biathlon-Weltelite kommt

2Bilder
  • Foto: OK Hochfilzen (C. Einecke)
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Die Biathlon-Weltelite gastiert wieder im PillerseeTal. Der Ansturm auf die Karten erreicht Rekordhöhen.

HOCHFILZEN/PILLERSEETAL (niko). Zum 17. Mal geht der Biathlon-Weltcup im Hochfilzener Stadion in Szene (9. – 12. Dez.). Im vergangenen Jahr pilgerten über 35.000 Zuschauer in den kleinen 1.100-Seelen-Ort, um die weltbesten Biathleten hautnah erleben zu können. Auch heuer gibt es wieder sechs spannende Entscheidungen, bei denen auch Österreichs Biathlon-Team ganz vorne mitmischen will. Die ÖSV-Loipenjäger, die im Vorjahr bei den Olympischen Spielen für Furore sorgten, zählen zum engsten Favoritenkreis. Neben Christoph Sumann, Simon Eder, Fritz Pinter (St. Jakob) und Daniel Mesotitsch gibt es mit Dominik Landertinger zudem einen Hochfilzener Lokalmatador. Für unvergessliche Momente sorgt aber nicht nur ein spannungsgeladenes Wettkampfprogramm, sondern auch die stimmungsvollen Siegerehrungen sowie zahlreiche Side-Events.

„Der Weltcup ist der perfekte Startschuss für die Region PillerseeTal in den Winter. 15.000 Nächtigungen und eine Wertschöpfung von knapp 2 Millionen € sprechen für sich. Nicht nur die Region, sondern das gesamte Winterland Tirol profitier­t enor­m von dieser Veranstaltung.“

Wichtige Eckdaten/Fakten
TV-Zahlen 2009: Übertragungsdauer Biathlon Weltcup Hochfilzen von allen TV-Sendern: 122:30:59 Stunden (davon 68,73 % Live-Berichterstattung); Zuschauer gesamt ca. 67,6 Mio. (TV-Zuseher); Insgesamt war der Biathlon Weltcup Hochfilzen in 117 verschiedenen Sendungen (Live-Berichte, News, Reportagen, Nachberichte, Highlights oder Wiederholungen) zu sehen.

Fakten Weltcup 2010: ca. 30 Nationen mit 250 Athleten und 300 Betreuern, 300 bis 350 freiw. Helfer, ca. 200 Medienvertreter aller Sparten, zahlreiche TV-Stationen, bisher bester Kartenvorverkauf aller Zeiten.

Weitere Zahlen: seit 1978 in Hochfilzen internationale Wettkämpfe, Junioren-WM 1978, 2000, WM 1978, 1996 (1. Sommerbiathlon-WM), 1998 (Team-WM), 2005; 12 Europacups in Hochfilzen, Militär-Weltmeis­terschaften (CISM): 2000, 2008.

Stadion: Hochfilzen verfügt über eines der modernsten Biathlonstadien der Welt. Im Funktionsgebäude befinden sich: Zeitnehmungsraum, Sprecherkabine, VIP-Lounge, Logistikbüro, OK-Büro, Magazin. Im Keller: während des Weltcups die IBU-Lounge sowie der Fernseh-Besprechungsraum. Zudem Tribünengebäude mit Wettkampfbüro, Büro des Dopingarztes, Jury- und Wettkampfleitung, Athletenumkleideraum. Anlässlich der Biathlon-WM 2005 wurde das WM-Haus gebaut. Während des Weltcups dient das Haus als Pressezentrum. Ansonsten ist das Gebäude ein Leistungszentrum für Spitzensportler. Das „Tirolhaus“ dient während der Weltcupbewerbe als VIP-Bereich. Aufgrund des hohen Zuschauerinteresses werden für den diesjährigen Weltcup Zusatztribünen errichtet.

Streckenlänge von 2 bis 4 km. Seit 1999 auch eine Rollerbahn (Länge 2,5 km, im Sommer Trainingsstrecke).

17. E.ON IBU Weltcup Biathlon Hochfilzen, 9. bis 12. Dezember.
Wettkampfprogramm: Do, 9. 12., Training; Fr, 10. 12., 11.15 Uhr Sprint Männer, 14.30 Uhr Sprint Damen; Sa, 11. 12., 10.45 Uhr Verfolgung Männer, 14.15 Uhr Staffel Frauen; So, 12. 12., 11 Uhr Staffel Männer, 14.15 Uhr Verfolgung Damen.

Rahmenprogramm: Biathlon-Fantreff, täglich (Verpflegung, Live-Musik); Do, 9. 12., ab 20 Uhr Wahl zur Miss Biathlon, Festsaal Fieberbrunn, Eintritt 10 Euro; Fr, 10. 12., ab 19 Uhr Siegerehrung, Marktplatz Fieberbrunn, anschl. Party, Castello Lounge; Sa, 11. 12., ab 19 Uhr Fanclubtreffen und Siegerehrung, Kulturhaus Hochfilzen, anschl. Party mit Live-Musik, Kulturhaus; So, 12. 12., Siegerehrungen nach den Bewerben.

Busshuttle: Pläne im TVB-Büro, www.pillerseetal.at

Kartenreservierung: OK Biathlon, 05359/20120, biathlonkarten@aon.at / www.biathlon-hochfilzen.at

Karten: Strecke – Tageskarte 9 €, Generalkarte 22 € (alle Wettkampftage); Tribüne – Tageskarte 16 €, Generalkarte 40 €; Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr frei.

Im Vorjahr jubelte Christoph Sumann (re.) im Hochfilzener Stadion.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen