Kitz Alps Trophy
Eröffnungsturnier bei Kaiserwetter in Ellmau

Bruttosieger Philipp Huber, Bruttosiegerin Maresa Handl und Turnierdirektor Christian Küchl.
2Bilder
  • Bruttosieger Philipp Huber, Bruttosiegerin Maresa Handl und Turnierdirektor Christian Küchl.
  • Foto: Kitz Alps Trophy
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

Maresa Handl und Philipp Huber dominierten beim Startschuss der Turnierserie

ELLMAU/BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Anstatt am 1. Mai den Staatsfeiertag zu zelebrieren, pilgernten 109 Golfer nach Ellmau, um beim Eröffnungsturnier der „Kitz Alps Trophy powered by SR.Schauraum“, dem kleinen weißen Ball zu huldigen. Alle Titelträger von 2018 - Peter Wöll (Seniorengesamtsieger), Christoph Kogl (Bruttogesamtsieger) und Gerald Graf (Nettogesamtsieger) waren am Start.

Sieg für Philipp Huber bei den Herren

Philipp Huber, der schon 2018 das Turnier in Ellmau für sich entscheiden konnte, siegte mit 72 Schlägen in Par vor den Teamkollegen Josef „Pepi“ Schnellrieder (75 Schläge) und Peter Wöll (77 Schläge).
Als Überraschungsmann erwies sich Christoph Trauner vom GC Gut Brandlhof. Mit 78 Schlägen erreichte er den fünften Platz in der Bruttowertung und siegte somit in der Nettoklasse A. In der Nettoklasse B war Hanspeter Riedmann vom GC Kitzbühler Alpen Westendorf nicht zu schlagen. Sein Teamkollege Reinhard Zehetner siegte in der Nettoklasse C. In der Seniorenwertung war Gerhard Koch vom GC Wilder Kaiser Elllmau, vor Ursula Lechner (GCC Lärchenhof) und Norbert Thrainer (GC Walchsee-Moarhof) siegreich.

Rang Eins für Maresa Handl

Die Damen-Bruttowertung war fest in Salzburger Hand. Maresa Handl vom GC Zell am See und ihre Teamkollegin Petra Schlechter landeten auf den ersten und zweiten Platz. Den dritten Platz sicherte sich die Gesamtbruttosiegerin von 2016, Erika Endstrasser vom GCC Lärchenhof.

Gesamtsieg für den GCC Lärchenhof

Den Sieg in der Tages-Teamwertung, mit dem jeweils besten Brutto- und Nettoergebnis in den vier Nettoklassen, holte sich mit 224 Punkten das Team vom GCC Lärchenhof. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft vom GC Kitzbüheler Alpen Westendorf (207) vor den Spielern vom GC Zell am See mit 196 Punkten.

Bruttosieger Philipp Huber, Bruttosiegerin Maresa Handl und Turnierdirektor Christian Küchl.
Turnierdirektor Christian Küchl, Bruttosieger Philipp Huber und Nettosieger Klasse A Christoph Trauner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen