Generali Open 2018: Frühes Aus für Ofner

Sebastian Ofner streckte sich vergeblich.
11Bilder
  • Sebastian Ofner streckte sich vergeblich.
  • hochgeladen von Gerald Habison

Im Vorjahr sorgte Sebastian Ofner mit den Einzug ins Halbfinale für Furore, heuer war für ihn bereits in der ersten Runde Schluss. Der 22-jährigen Steirer unterlag dem Slowaken Martin Klizan klar in zwei Sätzen mit 2:6 und 4:6. Ofner, der nach seinem Sieg beim Challenger Turnier in Kasachstan von der Turnierleitung in Kitzbühel mit einer Wild Card belohnt wurde, kam dabei nie wirklich ins Spiel. So benötigte Klizan, fünfacher Turniersiegers auf der ATP-Tour und in Kitzbühel als einer von vier Qualfiikanten ins Hauptfeld gekommen, lediglich 59 Minuten für seinen Erfolg über Ofner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen