Langlauf-Kult-Event am Fuße des „Koasas“

Beeindruckender Massenstart zum Koasalauf im Koasastadion in St. Johann.
2Bilder
  • Beeindruckender Massenstart zum Koasalauf im Koasastadion in St. Johann.
  • Foto: Foto: ofp
  • hochgeladen von Klaus Kogler

ST. JOHANN (niko). Zum bereits 42. Mal schnallen sich am Wochenende des 8. und 9. Februars rund 2.000 internationale TeilnehmerInnen aus allen Altersgruppen am Fuße des Kaisergebirges in St. Johann die Langlaufski an, denn: Es ist wieder Zeit für den Koasalauf, dem Langlauf-Kult-Event zwischen Wildem Kaiser und Kitzbüheler Horn.
Die Vorbereitungen für die 42. Auflage des Internationalen Koasalaufs laufen auf Hochtouren.

Kult auf der Loipe

Am Samstag, den 8. Februar, treten die TeilnehmerInnen aus insgesamt 23 Nationen an den Start des klassischen Langlaufbewerbes. Nach dem Startschuss zum Massenstart begeben sich die SportlerInnen auf die 28 bzw. 50 Kilometer lange Strecke.
Am Sonntag, 9. Februar, rittern sich die LangläuferInnen dann im Skating-Bewerb auf den selben Distanzen. „Auch wenn der Koasalauf heuer bereits zum 42. Mal stattfindet und somit schon zu den ,Altherren‘ der Langlaufbewerbe zählt, so ist es doch jedes Jahr wieder ein Highlight. Als OK-Vorsitzender freut es mich, dass sich bei diesem Rennen so viele verschiedene Nationen in St. Johann einfinden und ihr Bestes geben“, betont Sigi Joast.

Langlaufnachwuchs gibt Gas

Joasts persönliches Highlight sind der Supermini-Koasalauf, Jahrgang 2007 und jünger, und der Mini-Koasalauf, Jahrgang 1999 bis 2006, die am Samstag, den 8. Februar, stattfinden. „Der Nachwuchs muss gefördert werden, dann können wir mit Sicherheit irgendwann die 100. Ausgabe des Koasalaufs begehen“, so Joast.
Unter den TeilnehmerInnen des Supermini-Koasalaufs werden nach dem Zieleinlauf ein Mädchen und ein Junge ausgelost und mit vielen süßen Leckereien aufgewogen.

Vorbereitung ist alles

Zum ersten Mal findet vom 31. Jänner bis 2. Februar das Koasalauf Vorbereitungscamp in St. Johann statt. Ziel hierbei ist die lauftechnische Weiterentwicklung der TeilnehmerInnen, damit diese die Strecke des Koasalaufs kraftschonender bewältigen können.
Ein gut aufgestelltes und abwechslungsreiches Programm geht auf das Techniktraining der verschiedenen Langlaufvarianten ein. Videoanalyse, Renn-taktische Tipps, Testmöglichkeiten, Workshops und eine Strecken-Teilbesichtigung machen die Camp-TeilnehmerInnen fit für den Koasalauf.

Info, Anm. etc. auf: www.koasalauf.at

Fotos: ofp, Felgenhauer

Beeindruckender Massenstart zum Koasalauf im Koasastadion in St. Johann.
Starterfeld in St. Johann.
Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.