Lords of the Ice 2013 - Element3 herrscht über Kitzbüheler Eis

188Bilder

Nachdem im Vorjahr eine heiße Debatte über die Legionärsphilosophie am Kitzbüheler Eis entbrannt ist, entschieden sich die Vorsitzenden der beiden Großkalibervereine von Element3 und The Londoner Pub mehr Zeit und Geld in den (L)lokalen Nachwuchs zu stecken. Es wurden Unsummen in die Entwicklung neuer Trainingskonzepte investiert, Trainer gefeuert, neue Kampfdressen geschneidert, und auch die Ultra-Fan-Sektionen mit neuer Ausrüstung ausgestattet. Um die Teamgeister zu stärken und etwaige persönliche Kontroversen einzudämmen, entschied sich die Vereinsführung von "The Londoner Pub Squad" das gegnerische "E3" Team bei den Vorbereitungen (Preparty@TheLondoner) zum großen Lords of the Ice Finale teilhaben zu lassen und gemeinsam den Weg zum Eishockey Dome in Kitzbühel zu bestreiten. Die Parade, angeführt vom Lastenzug des Großgrundbesitzers "Bixnmocha Hons", versetzte das stille Örtchen Kitzbühel in einen Schockzustand. Nachdem die grölende Meute kurz beim dritten, aber für dieses Turnier nicht berücksichtigten Konkurrenten, dem Freibeuter von und zu "Sigis Raffs Sportsbar" Halt machte um sich mit einem kühlen Tropfen aufzuwärmen, ging es direkt in die Kampfzone. Dort bekamen die Zuschauer einen atemberaubenden Haarlem Shake "on ice" zu sehen und auch sonst ließ diese Partie nichts an Gnadenlosigkeit und besonderen Erlebnissen offen. Sehr schnell gingen die Blaudressen von Element3 2:0 in Führung. Doch motiviert durch die Androhung barbarischer Strafen fanden die "Londoner Cracks" zu unverhofften Kräften und konnten auf 2:2 ausgleichen. Die "Londoner" Clan Führung setzte alles auf eine Karte und ließ deren Joker Aaron C. alias "The Irish Flitzer" auflaufen ...nackt..., um so den Siegeswillen des Gegners zu brechen. Doch diese reagierten blitzschnell und schickten ihren Enforcer "Seb Seebear" (Name von Redaktion geändert) aufs Eis. Dieser wiederum schickte den Spielmacher "Gordon Mark Bombay" (The Londoner) "versehentlich" ins Krankenhaus und glich somit den taktischen Nachteil wieder aus. Ein schneller Konter der Blaudressen führte im Anschluss zum 3:2 Endstand und verhalf dem Element3 Konglomerat, seine Regentschaft über Kitzbühel zu untermauern. Diese Niederlage wird das "Londoner Team" nicht lange auf sich sitzen lassen und es werden bereits neue Pläne geschmiedet, die zu einem handfesten Regierungsputsch (spätestens beim „Battle of the Black See“) führen werden sollen können.... ;)

Wo: Mercedes Benz Sportpark, Sportfeld 4, 6370 Kitzbühel auf Karte anzeigen
Autor:

Max Schirmeisen aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.