MSV Duisburg trainiert in St. Johann

Training vor der Kulisse des Wilden Kaisers.
3Bilder
  • Training vor der Kulisse des Wilden Kaisers.
  • hochgeladen von Nadja Schilling

ST. JOHANN (navi). Von 29. Juni bis 8. Juli war der deutsche Aufsteiger in die 2. Bundesliga, der Traditionsverein MSV Duisburg, in St. Johann in Tirol zu Gast beim Sommer-Trainingslager. Im Hotel Kaiserfels wurden die Zelte aufgeschlagen. Hotel-Chef Jürgen Marbach ist passenderweise auch Aufsichtsrats-Vorsitzender des MSV.
Trainiert wurde im Koasastadion; von Spielern und Trainer Gino Lettieri gab es viel Lob für die Region und die Trainingsbedingungen. "Das Wetter ist ziemlich sehr heiß, aber besser als Regen", so der O-Ton aus dem Team. Nach dem St. Johanner Aufenthalt geht es zurück in den Ruhrpott. Da bereitet sich das Team auf das Eröffnungsspiel in der Liga gegen Kaiserslautern (24. Juli) vor.
Als Ziel für die kommende Saison wird die bescheidene Devise "Klassenerhalt" ausgegeben. Die Neuzugänge/Einkäufe für das MSV-Team: Dustin Bomheuer, Simon Brandstetter, Andreas Wiegel, Dan-Patrick Poggenberg, Dominik Behr, Thomas Bröker, Ahmet Engin.

"Die Bedingungen hier sind hervorragend"

MSV-Duisburg-Trainer Gino Lettieri im Gespräch

"Die Bedingungen für das Trainingslager hier sind hervorragend, auch das ganze Rundherum mit der Bergkulisse ist sehr schön; wir gehen z. B. auch Mountain-Biken."

Sportliche Ziele: "Im Vordergrund steht nach dem Aufstieg in die 2. Liga klar der Klassenerhalt!"

Neuzugänge? "Wir haben keine teuren Transfers gemacht, sondern talentierte Jungs aus der 3. Liga geholt, die gewisse Qualitäten mitbringen; sie müssen jetzt Schritt für Schritt ihr Können beweisen."

Testspiele? "Mit den bisherigen zwei Spielen gegen Erstligisten bin ich sehr zufrieden, obwohl wir noch schwere Beine haben."

Zum Verein? "Der MSV hat viel Tradition; vor zwei Jahren haben uns unsere Fans finanziell mit-gerettet; in 24 Stunden wurde der Fanshop leer-gekauft; jeder Cent war nötig; mit Top-Resultaten und dem Aufstieg haben wir uns bei den Fans revanchiert und für das Vertrauen bedankt; für die Menschen in Duisburg ist der Fußball sehr wichtig, wir sind eine große Familie."

Fotos/Interview: Schilling

Autor:

Nadja Schilling aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.