Hahnenkammrennen 2020
Norweger Jansrud als Spaßbremse

Matthias „Mothl“ Mayer (+0,16) musste sich als 2. nur  Kjetil Jansrud geschlagen geben und übernahm die Führung in der Super-G-Weltcupwertung.
21Bilder
  • Matthias „Mothl“ Mayer (+0,16) musste sich als 2. nur Kjetil Jansrud geschlagen geben und übernahm die Führung in der Super-G-Weltcupwertung.
  • Foto: Habison
  • hochgeladen von Gerald Habison

Kärntner Matthias Mayer Zweiter im Kitzbühel Super-G.
KITZBÜHEL (han). Nur 16/100 trennten Matthias Mayer von der Wiederholung seines Super-G Sieges von 2017 auf der Streif. Der Olympiasieger 2018 musste sich nur dem Norweger Kjetil Jansrud geschlagen geben und belegte zeitgleich mit dessen Landsmann Aleksander Aamodt Kilde Platz 2. Für Jansrud war nach seines Abfahrtstriumph 2015 der zweite Kitzbühel-Sieg und der insgesamt 23. Weltcuperfolg. Zugleich auch ein Akt der Versöhnung mit der Streif, nachdem er sich im Vorjahr bei einem Trainingssturz zwei Mittelhandknochen gebrochen hatte.
Der 34-Jährige leistete sich kaum einen Fehler und lag bei allen Zwischenzeiten voran. Mitfavorit Mayer hatte hingegen kurz nach dem Start große Probleme – er kam fast zu Sturz: „Ich habe mich verkantet. Das war nicht optimal. Natürlich habe ich auf den Sieg gehofft. Kjetil ist aber super gefahren.“

"Zwei Fehler gemacht"

Zweitbester ÖSV-Läufer als 6. war der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr: „Ich habe zwei Fehler gemacht, das ist zu viel“. Mit Rang zwölf schaffte der Steirer Daniel Danklmaier das beste Super-G-Ergebnis seiner Karriere. "Der liegt mir, der Hügel.", so der Steirer, der im Vorjahr die Europacup-Abfahrt in Kitzbühel gewinnen konnte.
Eine Schrecksekunde erlebte Mitfavorit Beat Feuz: Bei Höchstgeschwindigkeit verriß es dem Schweizer auf den letzten Metern vor dem Ziel den Ski, am Ende bleibt ihm Platz sieben.
18.000 Ski-Fans verfolgten den ersten Bewerb der Hahnenkamm-Rennen 2020.

Mit 80 Punkte für Platz zwei übernahm Matthias Mayer die Führung im Disziplinenweltcup von Vincent Kriechmayr, der sich nun mit 28 Zählern Rückstand Platz zwei mit den beiden Norwegern Jansrud und Kilde teilt.

Ergebnisse Weltcup Super-G Kitzbühel, 24.1.2020:

1. Kjetil Jansrud (NOR) 1:14,61
2. Matthias Mayer (AUT) und Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,16
4. Mauro Caviezel (SUI) +0,49
5. Mattia Casse (ITA) +0,53
6. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,79
7. Beat Feuz (SUI) +0,86
8. Andreas Sander (GER) +0,99
9. Alexis Pinturault (FRA) +1,14
10. Travis Ganong (USA) +1,15
Weiters:
12. Daniel Danklmaier (AUT) +1,22;
18. Christian Walder (AUT) +1,55
22. Romed Baumann (GER) +1,65
24. Max Franz (AUT) +1,73
38. Stefan Babinsky (AUT) +2,17
Ausgeschieden (u.a.): Otmar Striedinger (AUT), Johannes Kröll (AUT).

Mehr zum Thema:

Abfahrt: Glückseligkeit nach Streif-Doppelsieg
Slalomkrimi am Hahnenkamm
Alles rund um's 80. Hahnenkammrennen lesen Sie hier.

Autor:

Gerald Habison aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.