Rekord-Quali-Feld beim Generali Open

KITZBÜHEL (niko). Sechs Top-100-Spieler bilden ein Rekord-Qualifikationsfeld beim Generali Open Kitzbühel 2017. Auch Wimbledon-Sensationsmann Sebastian Ofner wird in Kitzbühel aufschlagen.

„Es ist ein unfassbarer Quali-Cut Off“, strahlt Turnierdirektor Alex Antonitsch. Im Vorjahr lag der Schnitt noch bei 353, heuer musste der ehemalige Kitzbühel-Finalist Paul-Henri Mathieu als Nummer 138 der Welt um die Kitzbühel-Quali zittern: „Spieler wie Tommy Robredo müssen sich vorerst mit der Warteliste begnügen“, so Antonitsch. Insgesamt kämpfen sechs Top-100-Spieler um den Einzug in den Main Draw des Turniers.

Ofner wird mit einer Wildcard für die Qualifikation sowie für das Doppel-Hauptfeld ausgestattet: „Natürlich hätte sich Sebastian auch eine Wildcard für den Hauptbewerb verdient. Aber wie immer haben wir zu wenige Wildcards zur Verfügung und die beiden Tickets schon vorab an Jürgen und Gerald Melzer vergeben“, erklärt der Turnierdirektor.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen