Sieg zum Abschied

Brixen - SPG St. Ulrich/Hochfilzen: Kaum ein Durchkommen gab es für Maximillian Luchner (gelbe Dress; St. U./H.) gegen Stefan Bucher (Brixen, Nr. 7).
3Bilder
  • Brixen - SPG St. Ulrich/Hochfilzen: Kaum ein Durchkommen gab es für Maximillian Luchner (gelbe Dress; St. U./H.) gegen Stefan Bucher (Brixen, Nr. 7).
  • hochgeladen von Gerald Habison

BRIXEN (han). Mit einem souveränen 4:1 Heimsieg über St. Ulrich/Hochfilzen bereiteten Brixens Kicker ihrem Betreuer Paul Exenberger einen glanzvollen Abschied. Zwei Treffer steuerte Top-Torjäger Michael Grahammer bei, dem mit 27 Saisontoren erfolgreichsten Torschützen der Landesliga. Brixen verbesserte sich damit in der Tabelle um zwei Ränge und beendet die Saison – wie im Vorjahr - auf Platz 7.  Für Trainer Exenberger begann mit dem Schlusspfiff eine Auszeit vom Fußball. „Ich habe die Mannschaft nach dem Aufstieg vor drei Jahren übernommen. Die erste Saison war eine schwierige Zeit, aber wir haben gemeinsam den Klassenerhalt geschafft“, blickt Exenberger zurück. Das in seiner letzten Saison der Sprung auf Platz drei im Bezirks-Ranking gelang (hinter Kitzbühel und St. Johann) ist umso bemerkenswerter, da die Mannschaft aus Eigenbau-Kickern besteht und ohne auswärtige Spieler auskommt. Ähnlich wie beim Letztrunden-Gegner, der SPG St. Ulrich/Hochfilzen (Tabellen 11.), der mit einem schmerzhaften Aderlass und damit möglichen Leistungsknick konfrontiert ist, da gleich mehrere Stammspieler mit Saisonschluss ihre Fußballerlaufbahn beenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen