Radsport - Kitzbühel
Tim Wafler startet neu durch

Rad-Ass Tim Wafler (im Bild mit EM-Medaille).
  • Rad-Ass Tim Wafler (im Bild mit EM-Medaille).
  • Foto: Ströck
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Kitzbüheler Radsportler bereit für neue Aufgaben.
KITZBÜHEL (niko). Nachdem Tim Wafler (Radsport Stanger) vergangenen Oktober am Pfeiferschen Drüsenfieber erkrankt war, musste er die gesamten Bahn-Events im Winter auslassen. Erst Ende Jänner (rund um Tims 18. Geburtstag) waren die Blutwerte wieder soweit gut (genügend Antikörper gebildet), dass er in den Ferien wieder mit lockerem Training beginnen konnte, wie Trainer Roland Wafler berichtet.

Das junge Rad-Ass wurde behutsam neu in die Radsport Stanger Trainingsgruppe integriert. Wafler konnte beim Trainingslager in Kroatien das volle Pensum absolvieren.

Das Kitzbüheler Radteam meldet auch einen prominenten Neuzugang. Mit Alexander Hajek (letztjähriger Sieger der int. Oststeiermark Radjugendtour und 30-facher Saisonsieger) ist als starker Straßenfahrer neu dabei. Neben Wafler sind Paul Buschek und Stefan Kovar Teamkollegen.

Saisonstart

Die Rennsaison sollte am 22. März in Leonding (OÖ) beginnen. Es folgen internationale Straßenrennen bzw. Rundfahrten in Tschechien und Deutschland sowie heimische Cuprennen; Anfang Mai wird die internationale Bahnsaison eröffnet. "Saisonhöhepunkte auf der Bahn werden Anfang Juli die EM in Anadia (POR) bzw. Mitte August die WM in Kairo sein, bei denen Tim gerne seine Medaillensammlung erweitern möchte", so der Teamcoach.

Autor:

Klaus Kogler aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen