Vertical-Up Anmeldung startet am 10. Oktober

Vertical Up: So schnell rauf, wie möglich. Alles ist erlaubt, so lange es aus eigener Kraft geschieht.
2Bilder
  • Vertical Up: So schnell rauf, wie möglich. Alles ist erlaubt, so lange es aus eigener Kraft geschieht.
  • Foto: M. Werlberger
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

KITZBÜHEL. Am 10. 10. um 20.16 Uhr öffnet die Anmeldung für die Vertical Up Tour 2017.
Der Startschuss der Tour Vertical Up fällt am 7. 1. in Hinterstoder auf der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke. Am 25. 2. steht nach Val Gardena-Gröden auf der Saslong (21. 1.) und Madonna di Campiglio (28. 1.) dann die Bezwingung der Streif auf dem Programm. Hier erwartet die Teilnehmer die steilste Strecke mit bis zu 85 % Steigung in der berühmt berüchtigten Mausefalle. Das Finale findet am 25. 3. in der Schweiz, in Wengen, auf der Lauberhorn-Abfahrtsstrecke statt. Bei jedem Rennen gibt es Tagessieger, in Wengen werden jedoch zusätzlich noch die Tour-Sieger gekürt.

Keine Regeln

Ziel dieses Events ist es die Strecken vertikal so schnell wie möglich zu bezwingen. Der „Clou“ an der ganzen Sache sind die Regeln – es gibt nämlich keine! Das heißt: freie Materialwahl, solange alles aus eigener Kraft angetrieben wird (kein Motor), sowie freie Streckenwahl auf der Original-Weltcupstrecke für die Speedklasse bzw. für die Rucksackklasse auch auf den Umfahrungen.

Alle Informationen zum Event und der Anmeldung, sowie alle Updates und News gibt es unter www.vertical-up.com und auf https://www.facebook.com/VerticalUp

Der Youtube-Trailer zum Event: https://youtu.be/esY8touaoKI

Vertical Up: So schnell rauf, wie möglich. Alles ist erlaubt, so lange es aus eigener Kraft geschieht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen