Zukunftweisendes Projekt

Günther Kogler (li.) und Toni Wurzrainer (re.) freuen sich mit Ritzo Bloem und Hans Schutte über die Zusammenarbeit.
  • Günther Kogler (li.) und Toni Wurzrainer (re.) freuen sich mit Ritzo Bloem und Hans Schutte über die Zusammenarbeit.
  • Foto: medienpark.at
  • hochgeladen von Birgit Peintner

PILLERSEETAL (bp). Seit über fünf Jahren verbringen SchülerInnen und LehrerInnen des holländischen Berufsausbildungszentrums ROC van Twente ihre Schulskiwochen im PillerseeTal. Vor rund 15 Jahren mit einem Besuch begonnen, hat es sich zu einem Ganzjahres-Projekt entwickelt.

Das ROC van Twente ist ein Berufsbildungszentrum mit 2.000 Mitarbeitern, das seinen rund 25.000 Studenten mehr als 300 Ausbildungsmöglichkeiten anbietet. In der Zusammenarbeit mit dem PillerseeTal stehen vor allem touristische Ausbildungszweige im Vordergrund. Seit einigen Jahren werden Schüler im Rahmen ihres Praktikums zu Skilehrern ausgebildet.

„Heuer waren 18 Studenten hier, die den Anwärterkurs erfolgreich abgeschlossen haben und die ganze Saison über bei uns in der Skischule tätig sind“, erklärt Skischulleiter Günther Kogler. Für die Region ergibt sich durch die Zusammenarbeit mit dem ROC van Twente die Möglichkeit, sich in einem touristischen Kernmarkt einer ganz speziellen Zielgruppe zu präsentierten.

Zusammenarbeit ausbauen
Die Zusammenarbeit soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. Bereits im Oktober haben holländische StudentInnen einen Monat lang ihr eigenes Hotel im PillerseeTal betrieben und dabei Erfahrungen gesammelt, die ihnen eine rein theoretische Schulausbildung nie vermittelt hätte. Die Direktoren des ROC van Twente sind nun auf der Suche nach weiteren Praktikums-Stellen in der Region. Der Austausch ist auch umgekehrt möglich. Auch Tiroler SchülerInnen sind herzlich eingeladen, ihr Praktikum in Holland zu machen.

Infos dazu beim Tourismusverband.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen