Portrait - Interview
Auf's Eis gekommen...

"Unser Haselnuss-Eis hat heuer das „ Goldene Stanitzl“ gewonnen und ist in der Kategorie „Milchspeiseeis“  Bundessieger geworden."-Ingrid Kriegl
26Bilder
  • "Unser Haselnuss-Eis hat heuer das „ Goldene Stanitzl“ gewonnen und ist in der Kategorie „Milchspeiseeis“ Bundessieger geworden."-Ingrid Kriegl
  • hochgeladen von Nadja Schilling

Von der IT-Unternehmerin zur Eisproduzentin – der Weg von Ingrid Kriegl nach St. Johann.

ST. JOHANN (navi). Ein Bezirksblätter-Gespräch mit der erfolgreichen Unternehmerin Ingrid Kriegl.

BEZIRKSBLÄTTER: Ingrid, Du hast Informatik studiert und leitest erfolgreich seit über 25 Jahren dein IT-Unternehmen in Wien. Plötzlich produzierst Du, gebürtige Salzburgerin, Eis in Tirol. Wie kommt man auf so eine Idee?
KRIEGL: "Ich liebe Eis und die Berge. Es gibt nichts Schöneres, als während einer Bergwanderung, auf einer urigen Almhütte, selbstgemachten Apfelstrudel mit einer Kugel Eis zu schlemmen. So kam ich auf die Idee mit dem selbstgemachten Eis: 100 % natürlich und ohne Zusatzstoffe, wo die Milch direkt von dem Bauer kommt, den man persönlich kennt. Als Hauptstandort kam für mich Tirol deshalb in Frage, weil ich hier die Natur, die Traditionen und die Bodenständigkeit der Menschen sehr mag."

Eis ist bestimmt kein Produkt aus irgendeiner Marktlücke. Was ist Dein Ziel und was ist das Besondere an Deinem Konzept?
"Mein Ziel ist, in Zusammenarbeit mit heimischen Bauern das beste Eis Österreichs zumachen. Gesundes, natürliches Essen hat in unserem Land eine hohe Wertigkeit und Direktvermarktung eine lange Tradition. Mein Konzept für das Eis ist einfach: alle Zutaten sind naturbelassen, wie in Omas selbstgemachtem Apfelstrudel, wo die Äpfel aus dem Garten, das Mehl vom Müller aus der Nachbarschaft und die Sahne aus der Milch der Kuh aus dem eigenen Kuhstall kommen. Wir kaufen vorzugsweise alle Zutaten direkt bei Bauern ein. Die Marillen zum Beispiel holen wir aus der Genussregion Kittsee von einer Bauernfamilie. Sie werden voll ausgereift für uns geerntet und noch am selbenTag zu Marillen-Sorbet und Topfen-Marille verarbeitet. Wir frieren nichts ein und tauen es dann wieder auf, verwenden keine Eis-Pulver, Fruchtzubereitungen oder industrielle Bindemittel. Echte Früchte, echte Milch, echter Geschmack!"

Wie bist Du mit Deiner Idee hier in der Region angekommen?
"Es gibt hier, wie in ganz Österreich, viele Bauern, die tolle Erzeugnisse unmittelbar vor Ort erfolgreich anbieten, dennoch sind diese oft nur in der näheren Umgebung bekannt. Wir probieren jetzt einen anderen Weg und wollen das Know How von Landwirtschaft und Wirtschaft besser zu kombinieren. Die Bauern kümmern sich gut um ihre Kühe, Bienen, Obstbäume und erzeugen gesunde Grundstoffe. Wir sorgen dafür, dass daraus edles Patisserie-Eis wird, mit dem Kunden in ganz Österreich beliefert werden. So entsteht eine Win-win-Situation."

Du hast im Business viel erreicht, bist sogar mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Republik Österreich für 25-jähriges Unternehmertum in der IT-Branche und Dein innovatives Kooperationsmodell zwischen Wirtschaft und Landwirtschaft ausgezeichnet worden. Wie kommst Du an das Know How der Eis-Zubereitung?
"Ich bin in die Lebensmittel-Szene meinem Herzensruf folgend wortwörtlich ins „kalte Eis“ gesprungen. Habe Bücher aus aller Welt nach besonderen Rezepten durchstöbert, mir das technische Grundwissen über die Herstellung von Eis-Profis beibringen lassen und Wochen lang selbst gemischt, kreiert, ausprobiert. Ich war der Meinung, was mir schmeckt und gesund ist, wird auch den anderen schmecken. Unser Team ist leidenschaftlich engagiert, nicht nur aus jedem Lebensmittel den optimalen Geschmack herauszuholen, sondern auch am farblichen und optischen Design. Wir entwickeln permanent neue Eis-Sorten und Produkte. Seit kurzem liefern wir auch exklusive Eistorten und edle Eisdesserts für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und feierliche Events."

Dein Eis-Unternehmen ist genau ein Jahr alt. Bist Du mit der Jahresbilanz
zufrieden?

"Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Wir bieten inzwischen 45
Eissorten sowie unsere Eis-Patisserie an. Unser Haselnuss-Eis hat heuer das „ Goldene Stanitzl“ gewonnen und ist damit in der Kategorie „Milchspeiseeis“  Bundessieger geworden. Das war eine Überraschung für uns alle, gleichzeitig auch die Bestätigung, dass wir es richtig angepackt haben. Zu unseren Kunden gehören bereits Betriebe aus der Spitzen-Gastronomie, wie z.B. das Kempinski Hotel „Das Tirol“ in Jochberg, der Penzinghof in Oberndorf, der Bichlhof in Kitzbühel, das Gourmethotel „Das Schiff“ in Hittisau, der Thaller in St. Veit oder der Pfarrwirt in Wien."

Was wünscht sich Misssi-Eis an seinem ersten Geburtstag?

"Hier im Bezirk gibt es schon viele Gastronomiebetriebe, die ihren Gästen bewusst gesunde, regionale Produkte anbieten. Ich freue mich, wenn das immer mehr werden und natürliches, handgemachtes Tiroler Eis auf vielen Speisekarten zu finden ist."

Autor:

Nadja Schilling aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.