HAK Kitzbühel: WK-Vizepräsidentin ging wieder zur Schule

Barbara Thaler mit Eva Grißmann & Klaus Lackner.
  • Barbara Thaler mit Eva Grißmann & Klaus Lackner.
  • Foto: WK Tirol
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KITZBÜHEL (navi). Die Unternehmerin Barbara Thaler, Vizepräsidentin der Tiroler Wirtschaftskammer, war zu Besuch in der HAK/HAS Kitzbühel.

Herzlich empfangen wurde sie von Dir. Eva Grißmann und WK-Bezirksstellenobmann Klaus Lackner. Die 35-jährige Unternehmerin nahm die Gelegenheit wahr und machte sich ein Bild von der Bundeshandelsakademie und -handelsschule in Kitzbühel. „Ausbildung ist heutzutage das A und O. Hier werden die Fachkräfte und Unternehmer von morgen ausgebildet“, so Thaler.

Sie unterstütze die gute Zusammenarbeit zwischen der Privatwirtschaft und öffentlichen Schulen. Darin sieht sie großes Potential: „So ist die Ausbildung praxisnah und spannend. Praktika sind eine super Ergänzung zum theoretischen Unterricht.“ Deshalb bot sie gleich einen Praktikumsplatz in ihrer Internetagentur „digithaler“ an. Thaler beschäftigt sich mit ihren Mitarbeitern um eine professionelle digitale Präsenz ihrer Kunden. Dazu passt natürlich auch die Kitzbüheler IT-HAK, die sich der Informatik und dem eBusiness widmet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen