Interesse an Tourismusberufen ungebremst

Die künftigen Schülerinnen und Schüler der Tourismusschulen Am Wilden Kaiser wurden mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten aus Asien verwöhnt.
3Bilder
  • Die künftigen Schülerinnen und Schüler der Tourismusschulen Am Wilden Kaiser wurden mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten aus Asien verwöhnt.
  • hochgeladen von Klaus Adolf Steidl

Vergangene Woche luden die Tourismusschulen Am Wilden Kaiser traditionsgemäß zum „Tag der offenen Tür“. Für viele Schülerinnen und Schüler aus dem Pflichtschulbereich oder der AHS-Unterstufe stellt sich aktuell die Frage nach dem weiteren Karriereweg. Das berufsbildende Schulwesen in Österreich, das in Europa seinesgleichen sucht, bietet jungen Leuten nach wie vor attraktive Chancen, um sich später im Berufsleben regional aber auch international zu etablieren.

„Die St. Johanner Tourismusschulen behaupten sich mit einem klugen Mix aus Sprachenkompetenz, ökonomischem Wissen, Computer-Fertigkeiten und einem hohen Maß an Praxisbezug. Die Tourismus- und Fremdenverkehrs-Wirtschaft schätzt die Expertise unserer Absolventinnen und Absolventen und unterbreitet attraktive Job-Angebote“, erklärt der neue Schulleiter Ing. Mag. Klaus Steidl.

Die fünfjährige Höhere Lehranstalt für Tourismus, die mit der Matura abschließt, legt den Fokus auf Fremdsprachen, betriebswirtschaftliche Qualifikationen, eine gediegene gastronomische Praxis sowie auf die oft zitieren „soft skills“ wie Teamfähigkeit, Leistungswillen, Flexibilität, Mobilität und Problemlösungskompetenz. In der dreijährigen Hotelfachschule mit dem Schwerpunkt Gastronomie erhalten Schülerinnen und Schüler eine kompakte Praxisausbildung in Küche und Service, um künftig als Hotelkaufmann/-frau erfolgreich zu sein. Allgemeinbildung, kaufmännisches Wissen und die Fremdsprache Englisch komplettieren das Profil. Junge Leute, die bereits den Abschluss einer Hotelfachschule, einer Tourismusfachschule, einer Handelsschule oder einer Fachschule für wirtschaftliche Berufe in der Tasche haben, wählen den dreijährigen Aufbaulehrgang, um zur Matura zu gelangen. Besonderer Wert wird hier auf das Marketing touristischer Betriebe gelegt. Es besteht zudem die österreichweit einzigartige Möglichkeit, im Bar-Bereich zu interessanten Zertifikaten zu kommen.

Mit viel Eifer und großem Einsatz zeigten Schülerinnen und Schüler deshalb am „Tag der offenen Tür“, was sie bereits in der Praxis gelernt haben. Das Spektrum reichte von der Präsentation der Fremdsprachen-Anwendung über die Zubereitung asiatischer Köstlichkeiten bis hin zu Einblicken in die „Junior Companies“, wo Schülerinnen und Schüler ihre ersten Erfahrungen als Jungunternehmer machen können.

Die Anmeldung für das kommende Schuljahr ist ab dem 5. Februar 2016 über die Homepage www.tourismusschulen.at möglich. Das originale Semesterzeugnis muss bis zum 26. Februar 2016 an den Tourismusschulen vorgelegt werden.

Zur Homepage der Tourismusschulen am Wilden Kaiser

Wo: Tourismusschulen am Wilden Kaiser, Neubauweg 9, 6380 Sankt Johann in Tirol auf Karte anzeigen
Autor:

Klaus Adolf Steidl aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.