Noch kann/darf man gratis parken

Noch dürfen Einpendler am Pfarrau Parkplatz kostenlos ihr Fahrzeug abstellen.
  • Noch dürfen Einpendler am Pfarrau Parkplatz kostenlos ihr Fahrzeug abstellen.
  • hochgeladen von Johanna Monitzer

KITZBÜHEL (jomo). Für Einpendler und Kurzzeit-Parker ändert sich vorerst in der Gamsstadt noch nichts. Wie berichtet, beabsichtigt die Gemeindeführung das Parken auf allen öffentlichen Flächen kostenpflichtig zu machen. Einpendler sollen durch den Kauf von „Arbeiter-Parkkarten“ um 100 bzw. 150 Euro einen Stellplatz bekommen – der Aufschrei in Kitzbühel war nicht zu überhören.

Die Parkraumverordnung, die eigentlich ab Mitte Juli in Kraft treten sollte, wird nun doch noch einmal diskutiert. „Das Thema wird im Ausschuss und im Gemeinderat noch einmal aufgegriffen. Auch hat es bereits Gespräche mit der Kitzbüheler Kaufmannschaft gegeben“, berichtet Verkehrsausschuss-Obmann Vize-Bgm. Siegfried Luxner. Zur Diskussion stehen werden, so Luxner, u. a. die Arbeiter-Parkkarten sowie ein eventuelles einstündiges Gratis-Parken am Samstag.

Der Verkehrsausschuss soll nach der Ferienzeit einberufen werden. Im Herbst soll dann das Ergebnis im Gemeinderat besprochen und erneut darüber abgestimmt werden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen