A1 Innovationsaward
Onlineshop für "gxunde" Lebensmittel begeistert

Die Biokistl beinhalten nachhaltige sowie regionale Produkte.
  • Die Biokistl beinhalten nachhaltige sowie regionale Produkte.
  • Foto: Gxund
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

TIROL, FIEBERBRUNN (jos). Der Kommunikationsanbieter A1 ruft gemeinsam mit den BEZIRKSBLÄTTERN Tirol, dem Bundesministerium für Digitalisierung & Wirtschaftsstandort und dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus den Innovationsaward 2020 ins Leben. "Der Innovationsaward 2020 zeichnet klein- und mittelständische Unternehmen, die mit kreativen Ideen, neuen Geschäftsfeldern und innovativer Zukunssicht Erfolgsgeschichte schreiben konnten, aus.
Die Gewinner werden von A1 und den BEZIRKSBLÄTTERN Tirol persönlich besucht und erhalten 3.000 Euro für individuelle A1 Produktlösungen, sowie eine Print-Anzeige in der Zeitung ihrer Region.

Nachhaltige Produkte aus dem Onlineshop

Im Bezirk Kitzbühel konnte das Familienunternehmen "Gxund" aus Fieberbrunn die Umstände der Corona-Krise für sich nutzen und die Einwohner der Region über einen Onlineshop mit nachhaltigen Lebensmitteln im "Biokistl" versorgen. Bereits im Jahr 2015 unterlief die Auslieferung einer Testphase und wurde während des Lockdowns innerhalb von eineinhalb Tagen wieder ins Leben gerufen. "In diesen zehn Wochen haben wir auch Frischware ausgeliefert. Da waren fünf Autos und 30 Mitarbeiter im Einsatz. Jetzt wurden die Frischwaren wieder aus dem Online-Sortiment genommen, wir liefern aber weiterhin Trockensortiment aus", so Manuel Putzer.
Die Kisten werden ab einem Bestellwert von 30 Euro gratis bis vor die Haustüre geliefert und beinhalten eine bunte Vielfalt an gesunden Produkten, wie z. B. Säfte, Marmeladen, Honig uvm. Die Lieferung ist innerhalb von ein bis drei Werktagen in den Bezirken Kitzbühel, Kufstein, Schwaz und Innsbruck (Land bzw. Stadt) möglich.

Regionale Produkte im "Biokistl"

Die Geschwister Christina und Manuel Putzer betreiben im Bezirk Kitzbühel insgesamt drei Bioläden, die in Kitzbühel, St. Johann und Fieberbrunn zu finden sind. Mit dem "Biokistl", das über ihren Onlineshop bestellt werden kann, erreichen sie aber auch Kundschaften außerhalb des Bezirkes. Abgewickelt werden die Bestellungen mit Unterstützung eines IT-Unternehmens, die Aufgaben teilet man sich im Familienbetrieb auf.
Besonders in der Corona-Krise wurde die Online-Bestellung hervorragend angenommen und konnte zudem die Bauern und Kleinproduzenten der Region unterstützen, indem deren Waren im "Biokistl" versendet wurden.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen