Pletzer Gruppe übernimmt Bergbahn Pillersee

Bgm. L. Niedermoser, Bgm. B. Lakcner, A. Pletzer, H. Perterer und M. Pletzer.
  • Bgm. L. Niedermoser, Bgm. B. Lakcner, A. Pletzer, H. Perterer und M. Pletzer.
  • Foto: Wörgötter
  • hochgeladen von Klaus Kogler

HOPFGARTEN/PILLERSEETAL (niko). Nun ist es fix: Die Pletzer Gruppe steigt mit sofortiger Wirkung als Mehrheitseigentümer bei der Bergbahn Pillersee GmbH ein. Die Weichen wurden am 22. 11. bei einer Generalversammlung gestellt. Die bisherige Eigentümerfamilie Günther bleibt mit einer Minderheitsbeteiligung im Boot. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Mit der Pletzer Gruppe als starker Partner ist die Zukunft unserer Bergbahn gesichert“, freuen sich die Bgm. Brigitte Lackner (St. Ulrich), Leo Niedermoser Leo (St. Jakob) und Konrad Walk (Hochfilzen). „Als Kitzbüheler Traditionsunternehmen sehen wir hier großes Potential“, bestätigt auch der neue Eigentümer und Geschäftsführer Anton Pletzer. Der Skibetrieb für die die bevorstehende Wintersaison ist damit gesichert. Für 2018 plant die Gruppe den Start für den Ausbau der Beschneiungsanlage inklusive Erweiterung des Speicherteichs.

„Diese Investitionen sind dringend notwendig. Auch im Bereich der Gastronomie wollen wir das Angebot ausbauen, in einem nächsten Schritt den Sommerbetrieb stärken. Insgesamt haben wir uns gemeinsam mit den Gemeinden auf ein Investitionspaket von rund 13 Mio. Euro verständigt. Einen überwiegenden Anteil wird die Pletzer Gruppe als frisches Kapital zuschießen“, bestätigt GF Manfred Pletzer. Mittelfristig ist auch ein Hotelbau geplant.

Die Bergbahn inkl. Gastronomiebetriebe beschäftigt bis zu 60 Mitarbeiter in der Wintersaison und hat zuletzt einen Umsatz von 3 Mio. € erzielt. Mit 22 Pistenkilometern und acht Liftanlagen zählt die Buchensteinwand zu den kleineren Skigebieten im Bezirk. Für einen kräftigen Impuls hat das 2014 errichtete Jakobskreuz gesorgt.

Die Pletzer Gruppe

Neben der neuen Beteiligung im Pillerseetal ist die Pletzer Gruppe seit 1997 auch Mehrheitseigentümer der Bergbahn Hohe Salve als Teil der SkiWelt Wilder Kaiser- Brixental. Zusätzlich begleitet das Unternehmen die Erweiterung des größten Skigebiets Deutschlands im bayerischen Sudelfeld mit neuen Lift- und Hotelprojekten.
Die Gruppe betreibt mehrere Qualitätshotels in Tirol und Kärnten. Ein touristisches Aushängeschild ist das 2016 fertiggestellte 4-Sterne-Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten. Am 14. 12. geht nach umfassender Modernisierung das 2015 erworbene Hotel „Das Walchsee“ in Betrieb. Damit betreibt die Pletzer Gruppe mittlerweile 900 Betten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen