Corona - Hotellerie
Pletzer Resorts bleiben auch in Krise auf Kurs

Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten – Teil der Pletzer Gruppe.
  • Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten – Teil der Pletzer Gruppe.
  • Foto: Pletzer Gruppe
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Hotelbetriebe der Pletzer Gruppe geschlossen; Hoffen auf Entspannung der Lage.
HOPFGARTEN (niko). Auch die Pletzer Resorts mit ihren Standorten in Hopfgarten, Walchsee und Klagenfurt haben angesichts der Coronakrise ihren Betrieb eingestellt. „Die Maßnahme war absolut richtig und notwendig, um eine weitere Verbreitung des Virus bestmöglich zu minimieren“, betont Eigentümer Manfred Pletzer: „Als Gastgeber haben wir auch eine besondere Verantwortung gegenüber unseren Gästen und Mitarbeitern.“

Insgesamt hat der touristische Zweig der Pletzer Gruppe mittlerweile 275 Beschäftigte. Der Großteil des Personals soll gehalten werden und wurde vorübergehend in Kurzarbeit geschickt.
Der Unternehmer rechnet frühestens im Juni mit einer Entspannung der Lage. „Dann müssen wir jedoch gut gerüstet sein, wir stecken bereits voll in den Planungen. Der Naherholungsgast wird künftig noch stärker zunehmen. Als Pletzer Resorts sind in diesem Bereich gut positioniert.“

Move & Relax-Angebot

Mit dem größten Move & Relax-Angebot im Alpenraum wurde ein neuartiges Angebot geschaffen. „Diesen Fokus auf Gesundheit mit professionell begleiteter Ernährung und Bewegung werden wir nach dieser für uns alle einschneidenden Phase noch weiter ausbauen“, so Pletzer. In der Zwischenzeit werden die Gäste übers Internet mit Tipps und kurzen Trainingsvideos versorgt.

Die Baustelle für ein neues Resort in Bayrischzell läuft vorerst planmäßig weiter. Die Eröffnung soll im Sommer stattfinden, die Pletzer Gruppe investiert rund 20 Mio. Euro.
Das Hopfgartner Unternehmen zählt zu den am stärksten wachsenden Tourismusbetrieben im Alpenraum mit 950 Betten und 180.000 Nächtigungen pro Jahr.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen